Zum Inhalt springen

International Prozess gegen Karadzic: Die Urteilsverkündung hat begonnen

Vor dem Haager Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien verliest der Richter in diesen Minuten das Urteil gegen den früheren bosnischen Serbenführer Radovan Karadzic. Die Anklage wirft ihm Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor.

Radovan Karadzic
Legende: Wartet auf das Urteil des Haager Tribunals: Radovan Karadzic Keystone

Für die Anklage am Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag ist Radovan Karadzic einer der Hauptverantwortlichen für den Bosnienkrieg in den 1990er Jahren, bei dem mehr als 100'000 Menschen ihr Leben verloren. Allein rund 8000 Menschen starben beim Massaker von Srebrenica 1995. Damals stürmten serbische Einheiten die UNO-Sicherheitszone und ermordeten die muslimischen Männer und Knaben.

Verantwortlich für Srebrenica?

Karadzic, sein General Ratko Mladic sowie der verstorbene ex-Präsident von Jugoslawien, Slobodan Milosevic, hätten all die Verbrechen geplant und organisiert, zeigte sich Chefankläger Serge Brammertz nach dem langen Prozess in Den Haag überzeugt. Karadzic wurde schon 1995, wenige Tage nach dem Massaker von Srebrenica, vom Jugoslawien-Tribunal angeklagt. Doch es dauerte 13 Jahre, bis er verhaftet und nach Den Haag überstellt wurde.

Während dem Verfahren gegen Karadzic riefen Anklage und Verteidigung in den letzten sechs Jahren mehr als 500 Zeuginnen und Zeugen auf. Viele der gegen Karadzic vorgebrachten Beweise wurden in anderen Prozessen gutgeheissen. Deshalb wird erwartet, dass die Richter den bosnischen Serbenführer zu einer lebenslangen Strafe verurteilen werden.

Der Angeklagte beteuert nach wie vor seine Unschuld. Er sehe sich als Friedensstifter, liess er am Mittwoch in einem Interview verlauten.

Opfer und Angehörige in Den Haag

Für die Urteilsverkündigung heute Nachmittag werden in Den Haag mehrere hundert Opfer und Angehörige von Opfern erwartet. Für die Überlebenden habe eine Verurteilung auch 20 Jahre später noch immer eine sehr wichtige Bedeutung, sagte Chefankläger Brammertz.

6 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stanic Drago (Putinversteher)
    Eigentlich soll Karadzic laut neue Richtlinie von Deen Haag freigesprochen werden. Ich verfolge seit Jahre arbeit von diesen Gericht und am Anfang würden Urteile gefallen welche Anführer von Volksgruppe zu Verantwortung gezogen haben (Perisic, Blaskovic, Krajisnik...) Bei Urteil von Gotovina und Perisic hat USA bestanden daran, dass kein Angeklagte kann nur wegen Befehlshierarchie verurteilt werden. Ich hoffe, dass diese Gericht wieder zu alten Normen greift und Karadzic gerechte Straffe bekommt
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stanic Drago (Putinversteher)
    Deen Haag hat verpasst eine Historische Rolle zu spielen in Balkan Krieg. Grundung einen Internationalen Gericht, haben alle nicht Nationalistisch gefärbte Menschen auf Balkan begrüsst. Leider, nach so viel Jahren und so vielen merkwürdigen Urteilen, hat diese Gericht gar keine moralische Wert auf dem Balkan. Zu viel Politik hat sich in Entscheidungen gemischt und Urteile haben viele Opfer beleidigt. In Gegenteil, kann sein, dass ein Urteil von Verurteilten Helden macht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W. Ineichen (win)
    Irgendwie schade, dass die Todesstrafe nicht vehängt werden kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen