Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Doris Day und ihre unvergesslichen Evergreens abspielen. Laufzeit 01:04 Minuten.
Aus News-Clip vom 13.05.2019.
Inhalt

«Que será, será» Hollywood-Legende Doris Day ist tot

  • Die Schauspielerin Doris Day ist im Alter von 97 Jahren gestorben. Dies teilt ihre Stiftung mit.
  • Sie erlag einer schweren Lungenentzündung.
  • Bevor Doris Day als Schauspielerin den Durchbruch hatte, feierte sie als Sängerin Erfolge.
  • Melodien wie «Sentimental Journey», «Secret Love» oder «Everybody loves a lover» zählen mittlerweile zu amerikanischen Standards.

Ihre Erkennungsmelodie schlechthin sollte jedoch ein Hit aus ihrem berühmtesten Film werden. «Der Mann, der zu viel wusste» von 1956 gilt als Meilenstein ihrer Karriere, genauso wie der daraus resultierende Evergreen «Que será, será».

Day war über viele Jahre hinweg eine der erfolgreichsten US-Schauspielerinnen. Zu ihren grössten Leinwand-Erfolgen gehören «Pillow Talk» (1959) und «The Thrill of It All» (1963).

Ein Herz für Tiere

Als Doris Mary Ann Kappelhoff wurde sie 1922 im US-Bundesstaat Ohio geboren. Ihre Eltern waren Kinder deutscher Einwanderer. Unter dem Künstlernamen Doris Day eroberte sie mit Songs wie «Day by Day», «Sentimental Journey» und «Que Sera, Sera» die Hitparaden.

Regisseur Michael Curtiz entdeckte ihr Schauspieltalent und stellte sie 1948 für «Zaubernächte in Rio» erstmals vor die Kamera.

Einziger Sohn verstorben

Day ging vier Ehen ein, die letzte wurde 1981 geschieden. Ihr einziger Sohn, der Plattenproduzent und Songwriter Terry Melcher, ist 2004 an Krebs gestorben.

1973 zog sich Day aus dem Showgeschäft zurück und liess sich in Carmel in Kalifornien nieder. Hier betrieb sie eine eigene Stiftung für herrenlose Tiere. Ausserdem war sie Inhaberin der tierfreundlichen Pension «Cypress Hills», wo ihre treuen Anhänger sie auch ab und zu persönlich antreffen konnten.

Doris Day auf SRF 1

In Erinnerung an Doris Day zeigt SRF 1 am Freitag 17. Mai 2019 um 23:50 Uhr den Klassiker von Alfred Hitchcock «Der Mann, der zuviel wusste».

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.