Zum Inhalt springen

Header

Video
Besuch in den USA
Aus Tagesschau vom 18.07.2017.
abspielen
Inhalt

Investitionen in der EU Schweiz verdrängt USA

  • Die Schweiz ist das Land, das letztes Jahr am meisten Geld in der Europäischen Union investiert hat.
  • Mit 55 Milliarden Euro verdrängt die Schweiz die USA von der Spitzenposition, welche 54 Milliarden investiert haben. Dies geht aus einer Schätzung der Europäischen Statistikbehörde Eurostat hervor.
  • Insgesamt geht Eurostat davon aus, dass die direkten Investitionen in die EU von 476 Milliarden Euro im Jahr 2015 auf 280 Milliarden im Jahr 2016 sanken. Das ist ein Minus von 41 Prozent.
  • Die definitiven Zahlen für 2016 veröffentlicht Eurostat im Dezember 2017.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jürg Sand  (Jürg Sand)
    Ich denke, man könnte, auch ohne diese news, wieder vom Kriechgang in die Vertikale wechseln.
  • Kommentar von Marcel Chauvet  (xyzz)
    Was hier an Vergleichen angestellt wird ist größtenteils abwegig, da die EU in 27 nationale Volkswirtschaften zerfällt, die auch selber in Nicht-EU Länder und EU Länder investieren, Deutschland beispielsweise investiert sehr viel im EU und Nicht-EU Ausland. Am sinnvollsten wäre es meiner Meinung nach, nationale Investitionen innerhalb einzelner Länder zu vergleichen
    1. Antwort von u. Felber  (Keule)
      ach, sieh an sieh an, da hegt wohl einer Sympatie mit dem Föderalismus. Gut so, denn das ist was wir Schweizer uns von einem zukünftigen EU Konstrukt wünschen würden...
  • Kommentar von James Klausner  (Harder11)
    Vielleicht die alternative Idee zum EU Beitritt der Schweiz. Die Schweiz übernimmt Europa als Inverstor :-) Auch Zwerge haben (Alb-) Träume von Grösse...