Wachsende Ungleichheit Seit Trump sind die USA weniger sicher

Die USA fällt auf der Liste von 163 Ländern weltweit auf den 114. Platz (-11) im Bezug auf ihre Sicherheit, wie das amerikanische Institut für Wirtschaft und Frieden (IEP) mitteilte.

Singapore Airline und Etihad Airline am Flughafen in New York. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Singapore Airlines und Etihad Airways am JFK Flughafen in New York. Reuters

«Wachsende Ungleichheit, eine erhöhte Wahrnehmung von Korruption sowie eine schwindende Pressefreiheit haben alle zu dieser bedeutenden Verschlechterung in den USA beigetragen», sagte Institut für Wirtschaft und Frieden-Gründer Steve Killelea.

USA immer noch zweitfriedlichste Region

Nordamerika als Ganzes verschlechterte seine Position damit weltweit am meisten, rangiert aber weiterhin als zweitfriedlichste Region hinter Europa. Island führt den Index als friedlichstes Land bereits zum zehnten Mal in Folge an, gefolgt von Neuseeland und Portugal auf den Plätzen zwei und drei.

Die Zahl der Länder, die laut der IEP ein «historisches Ausmass von Terrorismus» erlebten, stieg auf ein neues Hoch von 23 – darunter Dänemark, Schweden, Frankreich und die Türkei.

Weniger Touristen in den USA

Laut «Tages-Anzeiger» erwartet die Tourismuszentrale in Los Angeles 800'000 Reisende weniger und New York 300'000. Trump schrecke Reisende ab, meldet die Online-Reiseplattform Kayak. Die USA werde weniger gesucht.