Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

International «Snowden hat Bedienungsanleitung für NSA»

Der ehemalige Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden soll Tausende Dokumente zu seinem früheren Arbeitgeber besitzen.

Noch immer auf Flughafen

Box aufklappenBox zuklappen

Edward Snowden hat nach Behördenangaben noch keinen Asylantrag in Russland gestellt. Er hält sich weiter im Transitbereich des Flughafens Scheremetjewo auf.

Gemäss der Agentur Interfax hat Snowden dort ein Hotelzimmer reserviert, er halte sich aber auch in einem Ruheraum für Angestellte auf. Er werde weiter von Sicherheitskräften geschützt.

Der ehemalige Geheimdienstmitarbeiter Edward Snwoden besitze Tausende Dokumente, die detailliert den Aufbau der National Security Agency (NSA) beschreiben. Das sagt der Journalist Glenn Greenwald, der Snowdens Enthüllungen in der britischen Zeitung «The Guardian» erstmals veröffentlicht hat.

«Diese Daten erlauben genau zu verstehen, wie die NSA funktioniert», sagte Greenwald gegenüber der Agentur AP. «Das macht es möglich, sich dem Zugriff der NSA zu entziehen. Oder diesen Zugriff zu kopieren.»

Video
Greenwald über die seelische Verfassung von Snowden
Aus News-Clip vom 15.07.2013.
abspielen. Laufzeit 40 Sekunden.

Allerdings sei Snowden nicht daran gelegen, diese Dokumente publik zu machen. Er habe sie an sich genommen, um die Wahrheit seiner Aussagen beweisen zu können.

Snowden ruhig und gelassen

Wenige Stunden vor dem Gespräch mit der Agentur hatte Greenwald nach eigenen Angaben mit Snowden telefoniert. Es gehe ihm gut. Snowden sei absolut sicher, dass sein Vorgehen richtig sei.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Herr von Fisch , Greifensee
    Was bedeutet ap/meru; rism ?
    1. Antwort von SRF News Online (SRF)
      Guten Tag. ap steht für die Agentur, meru;rism für die Redaktoren, die den Artikel bearbeitet haben. Rückfrage: Was bedeutet «Herr von Fisch»? Hier den Link zur Netiquette von SRF: http://www.srf.ch/allgemeines/netiquette-und-user-generated-content-ugc ^cs
    2. Antwort von Peter Kunz , Felsberg
      Leuten welche Kommentare anonym oder unter falschem Namen schreiben, sollte man eigentlich gar nicht antworten. Man sollte so viel Selbstwertgefühl haben, dass man auch mit Namen dazu stehen kann!
    3. Antwort von M. Hufschmid , Kt. Zürich
      Peter Kunz: Was ist denn an dem Namen von Fisch so ein Problem? Und im Kanton Zürich kann man wegen einer anderen Meinung sterben! Es gibt in ZH Menschen die andere Meinungen nicht dulden und so wäre ein Kommentar unter einem Anonim schon fast empfehlenswert. Wir leben hier in einer sogenanten GlobalenWelt (wer dies will sollte ja klar sein)
    4. Antwort von Urs Rösli , Zürich
      Genau, Herr Kunz, manchmal frage ich mich auch, wie denn die Kontrolle bei SRF funktioniert. Anonymes oder Artikel mit Fantasienamen werden veröffentlich, handkehrum wird ein kritisches Wort zensiert und der Artikel bleibt unveröffentlicht.....