Zum Inhalt springen
Inhalt

Verpatzter Raketenstart Start von Ariane 5 in letzter Sekunde gestoppt

Die Rakte Ariane 5
Legende: Der Betreiber Arianespace will so bald wie möglich ein neues Startdatum festlegen. Keystone / Symbolbild
  • Die Rakete Ariane 5 blieb nach Ablauf des Countdowns am europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana in Südamerika stehen.
  • Es hatte Unregelmässigkeiten am Startgerät gegeben. Daraufhin ist die Rakete sofort in einen Sicherheitsmodus geschaltet worden.
  • Sie hätte zwei Telekommunikationssatelliten ins All bringen sollen.
  • Der Satellit Intelsat 37e ist für den internationalen Betreiber Intelsat bestimmt. Der Satellit BSAT-4a wurde für den japanischen Betreiber B-SAT gebaut.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.