Zum Inhalt springen

Header

Menschen in einem Einkaufszentrum.
Legende: Die Festgenommenen wollten möglicherweise ein Einkaufszentrum in Oberhausen angreifen. Reuters
Inhalt

Terror in Deutschland Terrorverdacht: Festnahme von zwei Brüdern in Duisburg

  • Spezialeinheiten der Polizei haben in Duisburg im Bundesland Nordrhein-Westfalen zwei Brüder im Alter von 28 und 31 Jahren festgenommen.
  • Die Brüder stünden im Verdacht, möglicherweise einen Anschlag auf ein Einkaufszentrum in Oberhausen vorbereitet zu haben, teilte die Polizei mit.
  • Die Polizei ermittelt nach eigenen Angaben «mit Hochdruck», wie weit die Vorbereitungen vorangeschritten waren und ob weitere Personen daran beteiligt sind.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beppie Hermann  (Eine rechte Grüne)
    H-P Müller, 23.12./18:28 In einem Rechtsstaat spricht man von "mutmasslich", selbst wenn sämtliche Beweismittel vorliegen, die mutmasslichen Attentäter möglicherweise schon erschossen sind, das Stadion möglicherweise schon in die Luft gesprengt und möglicherweise 100e Tote herumliegen. Man fasst 2 Brüder aus dem Kosovo, bei denen man Pläne für mögliche Vorbereitung eines Anschlags möglicherweise in einem Zentrum gefunden hat, und die dieses Zentrum möglicherweise in die Luft sprengen wollten.
    1. Antwort von Hanspeter Müller  (HPMüller)
      Frau Hermann, Sie schreiben selber: "Man fasst 2 Brüder aus dem Kosovo, bei denen man Pläne für mögliche Vorbereitung eines Anschlags möglicherweise in einem Zentrum gefunden hat". Zweimal "möglicherweise" und Sie fühlen sich ohne weitere Angaben fähig ein Urteil zu fällen. Das ist Judge Dredd und nicht Rechtsstaat, und damit sehr Unschweizerisch.
  • Kommentar von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
    "Weihnachtszeit - Terrorzeit"......!!??
    1. Antwort von Dieter Burkthard  (Zweistein)
      Hören Sie doch auf mit Ihrer Weihnachtszeit. Jesus wurde ja nicht einmal am 25. geboren...
    2. Antwort von robert mathis  (veritas)
      D.Burkhart NEIN am 24.Dez.
  • Kommentar von L. Leuenberger  (L.L.)
    Wir brauchen keine Angst zu haben! In der CH stehen etwa 500 Personen unter polizeilicher Beobachtung, das ZDF meldet über 1 000 Personen, die seit Monaten im Visier der Polizei sind. Wenn es dann jemanden 'preicht', hat er einfach Pech gehabt. Sonst wäre er an der Grippe gestorben, oder so.....Wir lassen uns nicht unterkriegen!.