Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

International Tödlicher Angriff vor Frankfurter Gericht

In Frankfurt am Main sind zwei Männer kurz vor Prozessbeginn getötet worden. Der mutmassliche Täter wurde geschnappt.

Eine Beamtin mit Handschuhen hält die vermeintliche Tatwaffe in Händen.
Legende: Eine Polizeibeamtin sichert die vermeintliche Tatwaffe. Keystone

Bei einem Angriff in und vor einem Gerichtsgebäude sind in der deutschen Bankenmetropole Frankfurt am Main zwei Männer getötet worden.

Der genaue Ort der Tat war zunächst nicht ganz sicher. Der mutmassliche Täter konnte kurz nach der Tat in der Nähe des Gerichts festgenommen werden. Er habe sowohl geschossen als auch mit einem Messer zugestochen. Die Hintergründe der Attacke und ihr Ablauf seien noch völlig unklar.

Der Angriff ereignete sich laut Polizei gegen 8.45 Uhr im oder unmittelbar vor dem Gerichtsgebäude E, in dem das Amtsgericht untergebracht ist. Es befindet sich an einer vielbefahrenen Strasse in der Innenstadt, der Eingang liegt in einer Seitenstrasse. Die Polizei hatte das Gebäude abgesperrt, Rettungskräfte und Notarztwagen waren vor Ort.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.