«America First»-Politik Trump unterzeichnet «Buy American»-Dekret

Video «Hohe Hürden für Hochqualifizierte» abspielen

Hohe Hürden für Hochqualifizierte

1:10 min, aus Tagesschau am Mittag vom 19.4.2017

Das Wichtigste in Kürze

  • US-Präsident Donald Trump hat ein Dekret unterzeichnet, das heimische Firmen bei der Vergabe von Regierungsaufträgen künftig bevorzugen soll.
  • Trump kündigte zudem erneut an, alle Handelsbeziehungen unter die Lupe zu nehmen – unter anderem die zum Nachbarn Kanada.

Beim Besuch eines Werkzeugherstellers im Bundesstaat Wisconsin unterzeichnete Trump ein entsprechendes Dekret. Zur Vergabe von Aufträgen von Regierungsbehörden soll es künftig zunächst interne Prüfungen geben. Die Bundesbehörden sollen nun Reformvorschläge vorlegen.

Trump sagte, in der Vergangenheit seien zu viele Aufträge an ausländische Firmen gegangen – zu Lasten von Fabriken und Jobs in den USA. Die USA würden nun aber ein «starkes Signal» in die Welt senden, sagte Trump.

Trump kündigte erneut an, sämtliche Handelsbeziehungen der USA unter die Lupe zu nehmen. Er kritisierte konkret den Nachbarstaat Kanada. Er warf dem Nachbarland «unfaire» Praktiken bei Milch vor. Die US-Industrie hatte Kanada vorgeworfen, dass immer mehr billige Milch in die USA komme.