Zum Inhalt springen

Header

Helfer stehen auf den Trümmern einer Kirche
Legende: Die Tragödie ereignete sich am 12. September. Seither steigt die Zahl der Todesopfer stetig. Keystone
Inhalt

International Über 80 Tote bei Hauseinsturz in Nigeria

Beim Kollaps eines mehrstöckigen Gasthauses vor einer Woche sind in Lagos dutzende Südafrikaner ums Leben gekommen.

Mindestens 84 Südafrikaner sind beim Einsturz eines Gasthauses in Nigerias Hauptstadt Lagos ums Leben gekommen. Das Gasthaus war Teil eines Kirchenkomplexes. Die Toten gehörten einer Gruppe von Gläubigen an, die zu einem berühmten Fernsehprediger nach Nigeria gereist waren.

Opferzahl gestiegen

Das Drama fand bereits vor einer Woche, am 12. September, statt. Doch sein ganzes Ausmass wurde erst im Verlauf dieser Woche bekannt. «Die Zahl von 67 Toten hat sich erneut erhöht, auf 84, nachdem am Donnerstag weitere Opfer geborgen wurden», gab der südafrikanische Botschafter Nigerias, Lulu Mnguni, bekannt.

Die Rettungskräfte gehen davon aus, dass das Gebäude überlastet war, weil zusätzliche Stockwerke gebaut worden waren.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen