Zum Inhalt springen

Header

Kopf von Lenin-Statue, Taube fliegt daran vorbei.
Legende: Die Tage der Lenin-Statuen in der Ukraine sind gezählt. Reuters
Inhalt

Denkmäler abreissen Ukraine: Schafft Lenin weg

  • In der Ex-Sowjetrepublik Ukraine sind im zu Ende gehenden Jahr 1320 Denkmäler des sowjetischen Staatsgründers Lenin abgerissen worden.
  • 51'500 Strassen bekamen neue Namen, die nicht mehr an die kommunistische Vergangenheit erinnern.

Parlament und Regierung in der Ukraine setzen darauf, strikt sowjetische und russische Relikte aus dem Land zu verbannen. In vielen Fällen sind die neuen Namen aber umstritten, so etwa die Umbenennung der Millionenstadt Dnipropetrowsk in Dnipro.

In Kiew wurde die wichtige Strasse Moskauer Prospekt in Bandera-Prospekt umbenannt. Der nationalistische Politiker Stepan Bandera (1909-1959) gilt vielen in der Westukraine als Nationalheld des Widerstands gegen die Sowjetunion am Ende des Zweiten Weltkriegs, bei anderen Ukrainern dagegen ist er als Nazi-Kollaborateur geächtet.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Paul Soltermann  (ps)
    Überlebensgrosse Skulpturen sind ME irgendwie widerlich, man sollte sie entfernen oder ersetzen ... egal wo und von welchem Fuehrer sie sind, auch in China.
  • Kommentar von Udo Gerschler  (UG)
    Aus Leninstatuen werden Banderastatuen und letztlich nicht ein auseinandersetzen mit der Geschichte sondern der Versuch einer Geschichtverfälschung.Ist auch in D zu beobachten.
  • Kommentar von Harald Buchmann  (Harald_Buchmann)
    Die USA haben so viel bezahlt um eine neue Regierung in der Ukraine zu installieren, da wollen sie ja wohl zumindest ein paar Symbole beinflussen wollen. Heissen die Strassen jetzt neu Holliwood drive und McDonalds Avenue?