Nach Raketentest Nordkoreas USA setzen vorerst auf weitere Sanktionen

Die US-Botschafterin bei der UNO im Saal des Sicherheitsrats. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: US-Botschafterin Nikki Haley fordert ein entschiedenes Vorgehen der Weltgemeinschaft gegen Nordkorea. Keystone

  • Die USA fordern nach dem jüngsten nordkoreanischen Raketentest eine weitere Verschärfung der UNO-Sanktionen gegen die Regierung in Pjöngjang. Das sagte die US-amerikanische UNO-Botschafterin Nikki Haley bei einer Sondersitzung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen.
  • Washington will in den nächsten Tagen Vorschläge für weitere Strafmassnahmen vorlegen. Einzelheiten sind nicht bekannt.
  • Nordkorea behauptet, es habe eine Interkontinentalrakete getestet. Der Test sei eine «klare und scharfe militärische Eskalation», so Haley. Die USA seien im äussersten Fall bereit, militärisch gegen Nordkorea vorzugehen, man bevorzuge aber den diplomatischen Weg.
  • China und Russland verurteilten den Rakatentest ebenfalls. Sie mahnten aber zugleich die USA zur Zurückhaltung auf. Die USA sollten davon absehen, in Südkorea weitere Abwehrraketen zu stationieren.