Zum Inhalt springen

International USA verdoppeln Hilfe für Syriens Opposition

Über 70'000 Tote: Die internationale Gemeinschaft müsse endlich handeln, um das syrische Volk vor dem Präsidenten zu schützen. Dies fordert die Syrische Nationale Koalition. Die USA wollen ihre Unterstützung für die Opposition ausweiten.

Kerry
Legende: Kerry in Istanbul: US-Hilfe für Syriens Opposition wird verdoppelt. Reuters

Nach den Worten von US-Aussenminister John Kerry soll die Unterstützung für die syrische Opposition auf 250 Mio. Dollar verdoppelt werden.

Schutzwesten und gepanzerte Fahrzeuge

Die Rebellen sollten zudem mit «nicht-tödlicher» Militärausrüstung ausgestattet werden. Diese werde über die bisherigen militärischen Nahrungsmittelrationen und die Versorgung mit medizinischem Material hinausgehen, erklärte Kerry nach einem Treffen der Kontaktgruppe der Freunde Syriens in Istanbul. Gemäss Medienberichten möchten die USA die Rebellen mit Schutzwesten, Nachtsichtgeräten und gepanzerten Fahrzeugen ausrüsten.

Zwei bewaffnete Männer auf einem Dach nahe Aleppo.
Legende: Zwei Soldaten von Assads Truppen auf einem Dach irgendwo in Aleppo. Reuters

Absage an Extremisten

Der britische Aussenminister William Hague erklärte, die EU werde über Lockerungen des Embargos beraten, das die Lieferung von Waffen an syrische Rebellen untersagt.

Die gemässigte syrische Opposition hat Extremisten derweil eine Absage erteilt. In Istanbul verpflichtete sich die Syrische Nationale Koalition zugleich auf das Ziel, einen demokratischen und pluralistischen Staat aufbauen zu wollen.

Legende: Video Kerry zu Syrien (engl.) abspielen. Laufzeit 0:24 Minuten.
Aus News-Clip vom 22.04.2013.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jo term, zürich
    die USA unterstützen wieder ihren zukünftigen Feind, die haben aus der Geschichte auch nichts gelernt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Helmuth Paller, Aarau
    Unterstützung der Opposition Haben die Europäer und die USA nichts dazu gelernt, aus Irak, Lybien, Afghanistan, etc. Keine Waffen für die Rebellen, sie sind nicht besser als die Assad-Truppen. Frauen, Kinder, Männer werden von ihnen getötet ohne Wenn und Aber. Kein Mensch auf dieser Welt hat das Recht einen anderen Menschen zu töten. Und die Staaten unterstützen dies noch mit ihren Millionen und Waffenlieferungen. Dieses Geld wäre besser ausgegeben für die Hungernden in Afrika. Nadann gut Krieg
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von L. Dubs, Lyss
    Die, die wir heute unterstützen sollen, werden uns morgen hassen und wir werden uns fragen, warum. Obwohl wir es wissen werden, werden wir es ignorieren, da wir es nicht glauben wollen bis wir es glauben müssen, doch dann ist es wieder zu spät.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen