USA verweigern Maduro Überflugrechte für China-Reise

Der venezolanische Präsident, Nicolás Maduro, darf nicht über Puerto Rico nach China fliegen. Offenbar haben die USA ihm die Überflugrechte verweigert.

Die USA haben nach Angaben der venezolanischen Regierung Präsident Nicolás Maduro die Überflugrechte über Puerto Rico für eine geplante China-Reise verweigert. Das erklärte Venezuelas Aussenminister Elías Jaua in Caracas.

Porträt von Venezuelas Präsident Nicolás Maduro. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Venezuelas Präsident Nicolás Maduro. Keystone

«Wir haben von den US-Behörden die Information erhalten, dass sie uns den Überflug über den nordamerikanischen Luftraum verweigern», sagte Jaua. Der Minister sprach von einer weiteren Aggression des «US-Imperialismus» gegen die Regierung der bolivarischen Republik.

Seitens der USA gab es zunächst keine Bestätigung oder Begründung für die von Venezuela bekanntgegebene Entscheidung. Puerto Rico ist ein US-amerikanisches Aussengebiet.

Die Beziehungen zwischen den USA und Venezuela sind schwierig. Seit 2010 gibt es in den Ländern keinen Botschafter des jeweiligen anderen Staaten mehr.