Zum Inhalt springen

Bei Flug nach Zagreb Zu wenig Bodenpersonal: Flugzeug kann nicht landen

Parkierte Flugzeuge von Croatia Airlines
Legende: Eine Maschine der nationalen Fluggesellschaft Croatia Airlines konnte nicht mehr in der Hauptstadt landen. Archiv/Keystone
  • Weil zu wenig Personal zur Verfügung stand, wurde am Samstag gegen Mitternacht einem Flugzeug der nationalen Fluggesellschaft Croatia Airlines die Landung verweigert.
  • Das berichten kroatische Medien, die von einem «Skandal im Touristenland» sprechen. Der Flughafen Zagreb müsse durchgehen in Betrieb.
  • Die Maschine habe auf dem Weg von Zagreb in die Urlauberhochburg Dubrovnik umkehren müssen, weil sie dort wegen starken Windes nicht landen konnte.
  • Statt aber wie geplant nach Zagreb zurückzufliegen, habe der Airbus A320 in Rom landen müssen. Dort hätten die Passagiere auf Kosten der Fluggesellschaft übernachtet.
  • Erst am nächsten Tag konnten sie dann nach Dubrovnik fliegen.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Pfeifer (Whistler)
    Da hat man aber wirklich einen Super -Gegenwert für sein Geld erhalten. Bezahlt: Inlandflug Zagreb - Dubrovnik Erhalten: Zagreb - ( Dubrovnik ) - ( Zagreb ) - Rom - Dubrovnik ; incl. Übernachtung in Rom. Mir passiert so etwas schon nie !!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von marc rist (mcrist)
      Das war garantiert der Hammer! Nach Mitternacht in Fiumicino eingetroffen, mit dem Bus zu einem der umliegenden Hotels gefahren und früh morgens gleich wieder retour an den Flughafen. Zum Besichtigen des Kolosseums oder des Petersdoms dürfte die Zeit vermutlich etwas knapp gewesen sein.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen