Zwei Tote nach Absturz eines Helikopters in London

London unter Schock: Mitten im morgendlichen Berufsverkehr stürzt ein Helikopter im Zentrum der Stadt ab. Zwei Menschen sterben, neun werden verletzt.

Ein Mann steht vor Trümmern Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Feuerwehrleute und Rettungskräfte eilen zur Unglücksstelle. Reuters

Ein Knall so laut wie eine Bombe, dann eine riesige Rauchwolke: Im Zentrum von London ist ein Helikopter gegen einen Baukran geflogen und abgestürzt. Zwei Menschen wurden getötet und neun verletzt, einer davon lebensgefährlich.

Einer der Toten war der Pilot – Am Boden starb ein Passant. Die leicht Verletzten wurden teilweise in Cafés in der Nähe des Unglücksortes behandelt oder sind zu Fuss ins Krankenhaus gegangen.

Schlechte Sicht

Das Unglück ereignete sich kurz nach 8 Uhr Ortszeit im Stadtbezirk Vauxhall, unmittelbar an der Themse. Der in der Nähe liegende Bahnhof wurde umgehend gesperrt und Häuser evakuiert.

Augenzeugen zufolge stürzten Teile des Krans auf zwei Autos. Die Feuerwehr rettete einen Menschen aus einem brennenden Fahrzeug.

Umstände weiter unklar

Über der Unglücksstelle stieg eine Rauchwolke auf. 90 Feuerwehrleute und Rettungskräfte eilten vor Ort. Am späten Vormittag war das Feuer gelöscht.

Die Umstände des Unfalls waren zunächst unklar. Nach Angaben des Betreibers hatte der Helikopterpilot wegen schlechter Sicht um eine Umleitung gebeten.

Anzeichen für einen terroristischen Hintergrund gab es nicht. In der Nähe des Unglücksortes befindet sich die Zentrale des britischen Auslandsgeheimdienstes MI6.

Video «Der Helikopter schlug mitten in London auf (unkomm.)» abspielen

Der Helikopter schlug mitten in London auf (unkomm.)

0:29 min, vom 16.1.2013