Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

100 Jahre Nationalpark Millionen Menschen pilgern jährlich zum Grand Canyon

  • Der Grand Canyon ist eine von Amerikas beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten.
  • Am Dienstag wird der Nationalpark im Bundesstaat Arizona 100 Jahre alt.
Video
Aus dem Archiv: Wetterspektakel im Grand Canyon
Aus SRF News vom 19.05.2017.
abspielen

Der damalige US-Präsident Theodore Roosevelt brachte es im Jahr 1903 auf den Punkt, als er erklärte, die Schlucht sei ein Naturwunder, das einzigartig auf der Welt sei. Jeder Amerikaner müsse diesen Ort sehen. Roosevelt wollte den Canyon schützen und trieb erste Bemühungen dazu voran.

Am 26. Februar 1919 machte Präsident Woodrow Wilson den Ort schliesslich zum Nationalpark.

Hundert Jahre später halten sich viele an Roosevelts Rat: Der Park ist ein riesiger Besuchermagnet. Allein 2017 kamen rund sechs Millionen Menschen. Zum Jubiläumsjahr sind viele Veranstaltungen geplant, im Juni soll es ein grosses Sommerfest geben.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.