Zum Inhalt springen

Header

Video
Die A2 Richtung Norden bleibt bis Mitternacht gesperrt
Aus News-Clip vom 08.02.2020.
abspielen
Inhalt

A2 bei Rancate 92-jähriger Geisterfahrer verursacht im Tessin schweren Unfall

  • Ein 92-jähriger Falschfahrer hat auf der Autobahn A2 bei Rancate (TI) einen Unfall mit insgesamt fünf Fahrzeugen verursacht.
  • Der Mann verstarb noch vor Ort.
  • Die sechs Insassen der anderen beteiligten Fahrzeuge erlitten leichte Verletzungen.

Zum Unfall kam es kurz nach 17.30 Uhr auf der Autobahn A2 in Richtung Norden, wie die Kantonspolizei Tessin mitteilte. Der 92-jähriger Schweizer fuhr in die falsche Richtung, nachdem er auf dem Gebiet von Capolago die Fahrtrichtung geändert hatte, wie es weiter heisst.

Kurz nach dem Autobahnkreuz in Mendrisio kollidierte er nacheinander mit vier Fahrzeugen, von denen zwei ihre Fahrt fortsetzten. Der 92-Jährige verstarb an den Folgen seiner Verletzungen noch vor Ort. Der Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen. Die Autobahn bleibt bis Mitternacht in nördlicher Richtung gesperrt.

Keine Kommentare möglich

Aus Respekt vor den Opfern und ihren Angehörigen haben wir die Kommentarfunktion bei diesem Artikel deaktiviert. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus PanoramaLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen