Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Amal»-Mission Emiratische Raumsonde präsentiert ihr erstes Bild vom Mars

Fünf Tage nach ihrem Eintritt in die Umlaufbahn des Mars hat die Raumsonde der Vereinigten Arabischen Emirate das erste Bild vom Roten Planeten geschickt. Das Foto sei 25'000 Kilometer über der Mars-Oberfläche entstanden, schreibt der emiratische Ministerpräsident Mohammed bin Raschid al-Maktum.

Die «Amal»-Mission (Hoffnung) war am Dienstag mit einer Geschwindigkeit von 18'000 Kilometern pro Stunde in die Umlaufbahn des Mars eingetreten. Einen Tag später schwenkte eine chinesische Sonde zur Erkundung der Marsoberfläche ebenfalls in die Umlaufbahn ein. Zuvor hatten die USA, die Sowjetunion, Europa und Indien den Mars in eigenen Missionen erreicht. Am Donnerstag soll der Rover «Perseverance» der US-Raumfahrtbehörde Nasa auf dem Mars landen.

Erste Daten bereits im September

Die emiratische Raumsonde war nach ihrem Start sieben Monate lang unterwegs und soll helfen, das Klima des Planeten besser zu erfassen. Sie soll dafür rund zwei Jahre in der Mars-Umlaufbahn bleiben und die Oberfläche des Planeten zu allen Tages- und Jahreszeiten untersuchen. Die Sonde soll den Mars alle 55 Stunden umkreisen und alle neun Tage ein vollständiges Bild aufnehmen. Die ersten wissenschaftlichen Daten sollen bereits im September veröffentlicht werden.

Start: Juli/AugustStartplatz: Cape Canaveral (USA)Typ: Rover «Perseverance»Aufgaben (u.a.): Erforschung des MarsgesteinsStart:Juli/AugustStartplatz: Kosmodrom Wenchang (China)Typ: Sonde «Tianwen-1» (inkl. Landegerät und Rover)Aufgaben (u.a.): Erforschung von Topographie und OberflächenwetterStart: Juli Startplatz: Tanegashima Space Center (Japan)Typ: Sonde «Hope»Aufgaben (u.a.): Untersuchung von Atmosphäre VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATEUSACHINAQuelle: Nasa, Mohammed bin Rashid Space Centre, SDA

«Al-Amal» ist die erste von drei Weltraum-Missionen, die in diesem Monat den Mars erreichen sollen. Auch China und die US-Raumfahrtbehörde Nasa haben Sonden auf den Weg gebracht.

SRF 4 News, 14.02.2021, 17.00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Morello  (Andreas Morello)
    Vier Augen sehen mehr als zwei Augen. Diese alte Weisheit gilt auch bei der Erforschung im Weltraum. Ich freue mich auf die Erkenntnisse der verschiedenen Missionen, sowie auf ein paar schöne Bilder.