Zum Inhalt springen
Inhalt

American Music Awards Taylor Swift räumt ab

Beste Künstlerin, bestes Album, beste Tour – und offensichtlich die treuesten Fans: Sängerin Taylor Swift räumt in den wichtigsten Kategorien bei den American Music Awards ab. Und wird noch mal politisch.

In der Nacht zum Mittwoch sind in Los Angeles die American Music Awards verliehen worden. Popstar Taylor Swift (28) gewann in der Sparte «Künstler des Jahres».

Die Sängerin wurde in drei weiteren Sparten ausgezeichnet:

  • «Bestes Pop/Rock-Album»
  • «Beliebteste Pop/Rock-Sängerin»
  • «Tournee des Jahres»

Politisches Statement

Swift hat ihre Fans bei der Verleihung erneut aufgerufen, im November wählen zu gehen: «Über diese Auszeichnung und jede Auszeichnung heute Abend haben Menschen abgestimmt; und wisst ihr, worüber Menschen auch entscheiden? Über die Midterm-Wahlen am 6. November. Geht wählen!»

Die Gewinner der AMAs 2018

Die amerikanisch-kubanische Sängerin Camila Cabello (21) holte mit ihrem Hit «Havana» den Preis für den besten Pop/Rock-Song, zudem wurde sie zur besten Nachwuchskünstlerin gekürt.

Auswahl weiterer Gewinner:

  • Country-Sänger/in: Kane Brown und Carrie Underwood
  • Rap/Hip-Hop-Künstler/in: Cardi B
  • Soul/R&B-Sänger/in: Khalid und Rihanna

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Kirchhoff (Charly)
    Alt-Right-Bewegung wittert Verschwörung Ihr politisches Outing auf Instagram, dass sie bei den Kongresswahlen im November für die Kandidaten der Demokraten stimmen will, hat deshalb eingeschlagen wie eine Bombe. Auch bei Donald Trump, der sagte, er möge "Taylors Musik jetzt 25 Prozent weniger". (ARD) :)))
    Ablehnen den Kommentar ablehnen