Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Papst: «Ich bin für 25 Minuten im Lift stecken geblieben» (ital.) abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus News-Clip vom 01.09.2019.
Inhalt

Auf dem Weg zum Angelus Feuerwehr rettet Papst aus dem Lift

  • Papst Franziskus (82) ist fast eine halbe Stunde in einem Aufzug stecken geblieben.
  • Deshalb konnte er das traditionelle Angelusgebet nur mit Verspätung beginnen.

«Ich muss mich für die Verspätung entschuldigen, aber ich bin 25 Minuten im Aufzug stecken geblieben», sagte das Katholiken-Oberhaupt schliesslich vor den Gläubigen am Petersplatz. Die Feuerwehr hätte ihn dann aber befreit, Grund für das Feststecken sei ein «Spannungsabfall» gewesen. Er bat um einen Applaus für seine Retter.

Der Papst ist normalerweise äusserst pünktlich. Deshalb hatten die Menschen auf dem Petersplatz nach Angaben der vatikanischen Medienplattform «Vaticannews» schon in Sorge auf die Uhr geschaut, als Franziskus nicht wie gewohnt um Punkt 12 Uhr am Fenster der päpstlichen Wohnung im Apostolischen Palast erschien.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.