Zum Inhalt springen

Header

Video
Papst Franziskus empfängt Aussenminister Cassis
Aus News-Clip vom 04.05.2019.
abspielen
Inhalt

Aussenminister Cassis in Rom Privataudienz beim Papst

  • Aussenminister Ignazio Cassis ist am Samstag von Papst Franziskus zu einer Privataudienz empfangen worden.
  • Auch mit dem Schweizer Kurienkardinal Kurt Koch sowie weiteren Vatikan-Vertretern kam Cassis für Gespräche zusammen.
  • Am Montag wird der Aussenminister an der Zeremonie zur Vereidigung der neuen Schweizergardisten teilnehmen.

Zum Inhalt des Gesprächs zwischen Cassis und Papst Franziskus gibt es keine Angaben. Bei den anderen Treffen seien Gemeinsamkeiten der beiden Staaten wie die Friedensförderung oder die Anstrengungen zur Abschaffung der Todesstrafe besprochen worden. Das teilte das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten mit. Cassis habe ausserdem die Rolle der Ökumene bei der Vermeidung und Lösung von Konflikten betont.

Am Montag werde der Schweizer Aussenminister an der Zeremonie zur Vereidigung der neuen Schweizergardisten teilnehmen, hiess es weiter. Diese findet alljährlich am 6. Mai statt, in Erinnerung an den «Sacco di Roma», den Tag, als Rom von den Landsknechten Kaiser Karls V. überfallen wurde und es 42 Schweizergardisten gelang, Papst Klemens VII. in der Engelsburg in Sicherheit zu bringen.

Grafik zeigt Aufnahmebedingungen und Uniform der Schweizergarde

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ueli von Känel  (uvk)
    Ich zweifle, dass Cassis Besuch beim Papst wirklich etwas bringt - der Kirche und der Politik. Es sei denn, Cassis überbringe ihm den Wunsch vieler Katholiken (aus dem "Fussvolk"), dass die kath.-Kirche eingier Reformen bedürfe: Z. B. Aufhebung des Zölibats (Zölibat als Risikosteigerung für Pädophilie u.s.w.)und Zulassung der Frauen zu priesterlichen Aemtern..und endlich alle Predigtbesucher öffiziell zulassen zum Abendmahl.
    ..aber bei Cassis weiss ich oft nicht, was er als BR wirklich will....
    1. Antwort von Urs Dupont  (udupont)
      Und nicht zu vergessen, dass auch die Kath. Kirche endlich mithilft, das Urproblem aller Probleme in der heutigen Zeit zu lösen: Dämpfen der Bevölkerungsexplosion!
  • Kommentar von Hans Ochsner  (Hans Ochsner)
    Glauben, statt Wissen? Oder geht es da um etwas ganz anderes?
  • Kommentar von Andreas Müller  (Hugh Everett)
    Ein lohnenswerte Thema wäre zum Beispiel gewesen, dass der Vatikan die Menschrechtscharta akzeptiert.