Zum Inhalt springen

Header

Video
Zu Gast im Studio: Urs Kliby
Aus Gesichter & Geschichten vom 21.12.2020.
abspielen
Inhalt

Bauchredner-Legende Urs Klibys Rücktritt zum 70. Geburtstag

Kliby und seine Eselpuppe Caroline sind Kult – am 24. Dezember wird der Bauchredner 70 Jahre alt.

Mit 70 Jahren und nach 50 Jahren auf der Bühne macht der Kult-Bauchredner Schluss. Ein Comeback schliesst er aus - zumindest fast: «Es gibt noch zwei, drei Sachen, die Corona-bedingt verschoben wurden», so Urs Kliby. Danach verschwindet seine Caroline nicht etwa in einem Koffer, sie wird im historische Museum in Frauenfeld ausgestellt.

Urs Kliebenschädel, wie der Bauchredner eigentlich heisst, tritt mit seiner Caroline seit 1977 regelmässig in Fernseh- und Radioshows auf und verkauft im Verlauf seiner Karriere über eine Million Tonträger, was ihm fünf Gold- und zwei Platin-Schallplatten einbringt.

Lachen auf der Bühne, privat ein Auf und Ab

Gesundheitlich erlebt der Thurgauer jedoch immer wieder Tiefpunkte. Wegen allergischem Asthma ist Kliby schon länger in Behandlung. Hinzu kommen Durchblutungsstörungen, die 2016 eine Operation am offenen Herzen zufolge haben. Dabei werden Kliby Bypässe eingesetzt.

Schon davor macht ihm seine Gesundheit zu schaffen: 2013 wird bei ihm Prostata-Krebs diagnostiziert. Er hat aber Glück im Unglück: Die drei Tumore sind eingekapselt und bilden keine Metastasen.

In diesen schwierigen Zeiten immer an seiner Seite: Gattin Ruth, mit der er schon über 40 Jahre verheiratet ist. «Sie kam in letzter Zeit immer etwas zu kurz», erzählt er am Montag im Gespräch mit der Sendung «Gesichter & Geschichten».

Video
Kliby: Rubinhochzeit mit Frau Ruth
Aus Glanz & Gloria vom 27.07.2017.
abspielen

Glanz & Gloria, 21.12.2020;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.