Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bergunfall im Wallis Zwei Bergsteiger am Weisshorn tödlich verunglückt

  • Zwei Alpinisten sind am Samstag am Weisshorn im Wallis verunglückt.
  • Ein 57 Jahre alte Bündner Bergführer und sein 38-jähriger Begleiter aus dem Kanton Bern stürzten auf 4300 Metern 400 bis 500 Meter in die Tiefe.
  • Ihre Leichen seien gefunden worden, teilte die Kantonspolizei am Sonntag mit.
Video
Aus dem Archiv: Bergunfälle nehmen zu
Aus Tagesschau vom 11.08.2019.
abspielen

Am frühen Samstagmorgen war der Bergführer mit seinem Gast vom Schalijochbiwak in Richtung Schaligrat gestartet. Sie beabsichtigten, über den Grat das Weisshorn zu besteigen, wie die Polizei meldete. Nachdem die Familienangehörigen die beiden Bergsteiger am späten Vormittag nicht mehr hatten erreichen können, hätten sie die Rettungskräfte alarmiert.

Nach mehreren Suchflügen entdeckten die Rettungskräfte am späten Samstagnachmittag zwei leblose Körper auf einer Höhe von rund 3800 Metern. Die Rettungscrew konnte nur noch den Tod der beiden Alpinisten feststellen.

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet

Box aufklappenBox zuklappen

Aus Rücksicht auf die Opfer und ihre Angehörigen ist die Kommentarfunktion unter diesem Artikel deaktiviert. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

SRF 4 News, 23.08.2020, 22:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen