Braille-Schrift auf Bildschirm Dieses Tablet revolutioniert das Lesen für Blinde

Video «Tablet für Blinde» abspielen

Tablet für Blinde

2:27 min, aus 10vor10 vom 2.10.2017

Ein «Tablet Computer» ist eine feine Sache. Eine ganze Bücher-Sammlung immer dabei, News stets bequem zur Hand, oder auch mal Kinder auf langen Flugreisen ruhigstellen – all das ist Alltag, dem Tablet sei Dank.

300'000 Menschen in der Schweiz können nichts anfangen mit dieser schönen, bunten Welt: Sie sind sehbehindert. Doch die digitale Welt soll Blinden und Sehbehinderten nicht verschlossen bleiben. Bis jetzt hilft ein Blindenschrift-Lesegerät, mit welchem ein Blinder jedoch nur 40 Zeichen auf einmal lesen kann. Andere Hilfsmittel sind veraltet, unhandlich – oder teuer.

Viel Vertrauen in neue Technologie

Neuartige Tablets wollen nun die Internetnutzung für Blinde und Sehbehinderte revolutionieren. Mehrere Entwickler arbeiten an einer Technologie, die Dokumente und Grafiken innerhalb Millisekunden in die Blindenschrift Braille umwandelt – und auf einer ganzen Seite darstellt. Eines der vielversprechendsten Projekte wurde am Montagabend in Zürich prämiert.

Gründerin und Wirtschaftsingenieurin Kristina Tsvetanova erklärt: «Wir arbeiten mit einer ganzen Kette von Luft-Kanälen und intelligenten Materialien, die sich zu kleinen Bläschen, kleinen Knöpfen formen. Wenn man in der unteren Hälfte dann einen Text hat, wird dieser direkt in die Blindenschrift umgewandelt, die dann oben auf der Oberfläche aufpoppt.»

Bereits haben Investoren einen sechsstelligen Betrag in die neuartige Bildschirmtechnologie investiert. Ende Jahr soll das Tablet auf den Markt kommen.