Zum Inhalt springen
Video
Tomatenschlacht in Chile
Aus News-Clip vom 19.02.2017.
abspielen. Laufzeit 1 Minute.

Brauchtum in Chile 100 Tonnen Tomaten als Munition für ein Fest

Für den traditionellen Brauch in der chilenischen Stadt Quillón wurden insgesamt über 100 Tonnen Tomaten als Munition benutzt. Wie die Organisatoren betonten, handelte sich nur um Tomaten schlechter Qualität, die sich nicht verkaufen lassen. Männer, Frauen und Kinder beteiligten sich am Spektakel vom Samstag, das zum siebten Mal ausgetragen wurde.

Der «Tomatenkrieg» ist in der von der Landwirtschaft geprägten Stadt Quillón Teil eines Tomatenfestes. Die Stadt liegt in Zentralchile, 450 Kilometer südlich von Santiago entfernt.

«Es werden auch 10'000 Liter Wasser bereitgestellt, um die Krieger zu erfrischen», hatte der Tourismuschef der Stadt vor dem Fest dem Portal «soychile.cl» gesagt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel