Zum Inhalt springen

Header

Video
Weite Teile von Itapetinga stehen unter Wasser (Drohnenaufnahmen ohne Ton)
Aus News-Clip vom 27.12.2021.
abspielen. Laufzeit 37 Sekunden.
Inhalt

Bundesstaat Bahia Nach Überschwemmungen brechen in Brasilien zwei Staudämme

  • Nach anhaltenden und starken Regenfällen haben im brasilianischen Bundesstaat Bahia nach Angaben des Gouverneurs rund 60 Orte am Sonntag unter Wasser gestanden.
  • Zwei Staudämme brachen am Wochenende, wie die Verwaltungen der betroffenen Gemeinden im Osten des Landes mitteilten.
  • Sie riefen in sozialen Medien die Bewohner um die Dämme auf, sich in Sicherheit zu bringen.

Menschen würden mit Helikoptern und Booten gerettet, schrieb der Gouverneur von Bahia, Rui Costa, am Sonntag auf Twitter. «Priorität hat im Moment, Leben zu retten.»

Einwohner von Itapetinga versuchen, ihr Hab und Gut auf Dächern vor den Fluten zu sichern.
Legende: Einwohner von Itapetinga versuchen, ihr Hab und Gut auf Dächern vor den Fluten zu sichern. Keystone

Seit Wochen leidet Bahia unter Unwettern, die zu Überschwemmungen und Erdrutschen führten. Brasilianische Medien berichteten unter Berufung auf den Zivilschutz von Bahia, dass dabei seit November inzwischen 18 Menschen ums Leben gekommen und knapp 20'000 Menschen obdachlos geworden seien. Zudem gebe es fast 290 Verletzte.

Insgesamt seien rund 430'000 Einwohner von den Unwettern betroffen. «An eine so grosse Tragödie kann ich mich in der jüngeren Geschichte Bahias nicht erinnern», sagte der Gouverneur nach dem Besuch der Orte Itabuna und Itajuípe. Es seien schlimme Bilder.

Ein Mann versucht in Itapetinga, über ein Fenster Mobiliar zu retten.
Legende: Ein Mann versucht in Itapetinga, über ein Fenster Mobiliar zu retten. Keystone

Bei einer Staudamm-Katastrophe im brasilianischen Brumadinho waren Anfang 2019 mindestens 260 Menschen von einer Schlammlawine getötet worden.

SRF 4 News, 26.12.2021, 02:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen