Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

CO2-neutral reisen Greta Thunbergs Mitfahrgelegenheit über den grossen Teich

  • Greta Thunberg hat eine umweltschonende Mitfahrgelegenheit über den Atlantik nach Europa gefunden.
  • Die 16-jährige Klimaaktivistin teilte auf Twitter mit, sie werde mit Bekannten auf einem Katamaran von der Ostküste der USA nach Europa segeln.
  • In Madrid will Thunberg an der UNO-Klimakonferenz teilnehmen.
Video
Aus dem Archiv: Greta Thunberg appelliert an die Mächtigen
Aus News-Clip vom 21.09.2019.
abspielen

Der Katamaran «La Vagabonde» des australischen Paars Riley Whitelum und Elayna Carausu‎ solle demnach schon heute Mittwoch von den USA, konkret vom Bundesstaat Virginia, ablegen.

Die Initiatorin der «Fridays for Future»-Bewegung befindet sich seit Ende August in den USA. Beim New Yorker UNO-Klimagipfel im September hatte die junge Schwedin mit ihrem Appell für ein stärkeres Handeln gegen die Klimakrise vor Dutzenden Staats- und Regierungschefs für Aufsehen gesorgt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

74 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Kirchhoff  (Charly)
    Ich denke der CO2-Fußabdruck von Thunberg‘s eifrigen Kritikern, ist um ein Vielfaches größer als der ihres Feindbilds. Mich freut es, dass sie Millionen von Menschen zum Nachdenken gebracht hat und weiterhin bringt. Im Gegensatz zu all ihren Kritikern, welche hauptsächlich Kopfschütteln auslösen! :-))
  • Kommentar von Marti Müller  (Co2=Leben)
    Wieso nicht Skype für eine Rede abzulesen die 10 min. dauert?
    Ach ja, so wird kein Geld verdient..
  • Kommentar von Marti Müller  (Co2=Leben)
    Was hat die Herstellung dieser Yacht an CO2 verbraucht?
    Ich schätze mal in dieser Hinsicht hat ein Flugzeug im Vergleich Lebensdauer/Pasagier eine bessere Bilanz!??
    1. Antwort von Peter Zurbuchen  (drpesche)
      Beim Flugzeug ist es aber nach der Herstellung nicht vorbei mit dem CO2-Verbrauch, ziemlich im Gegensatz zu einem Segelboot!