Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Dammbruch in Burma abspielen. Laufzeit 00:38 Minuten.
Aus News-Clip vom 29.08.2018.
Inhalt

Dammbruch in Burma Bewohner flüchten vor Wassermassen

  • Nach heftigen Monsun-Regenfällen stehen in Burma rund hundert Dörfer unter Wasser.
  • Nach Angaben der Behörden brach bei dem Staudamm Swar Chaung die Überlaufrinne, welche die abfliessende Wassermenge reguliert. Ursache seien starke Regenfälle in der Region Bago im Zentrum des Landes.
  • Betroffene flüchteten sich in Notlager und Klöster. Unklar ist, wie viele Menschen möglicherweise noch in abgelegenen Dörfern ausharren. Angaben über mögliche Opfer liegen noch nicht vor.
  • Im benachbarten Laos brach durch die Wassermassen ebenfalls ein Damm. Dutzende Menschen kamen dabei ums Leben.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.