Zum Inhalt springen

Header

Video
Audrey Schoeman: «Ich bin nich religiös, aber es ist wie ein Wunder»
Aus SRF News vom 06.12.2019.
abspielen
Inhalt

Dank Unterkühlung Britische Wanderin überlebt sechs Stunden ohne Herzschlag

  • In Spanien haben Ärzte eine Frau nach mehr als sechs Stunden ohne eigenen Herzschlag ins Leben zurückgeholt.
  • Die 34-jährige Britin Audrey Schoeman hatte Anfang November beim Wandern einen Herzstillstand erlitten, teilt das Universitätskrankenhaus Vall d’Hebron in Barcelona mit.
  • Die Frau konnte gerettet werden, weil eine starke Unterkühlung zerstörerische Prozesse in ihrem Gehirn verzögert hatte.

Die Körpertemperatur der Britin sank zwischenzeitlich auf 18 Grad. Diese starke Unterkühlung hätte zwar fast den Tod der Britin verursacht, schützte aber gleichzeitig ihren Organismus und ihr Gehirn vor bleibenden Schäden.

Video
Arzt: «Unterkühlung war lebensrettend»
Aus SRF News vom 06.12.2019.
abspielen

Die Britin war mit ihrem Mann auf einer Wanderung in den spanischen Pyrenäen, als sie einen Herzstillstand erlitt. Die Retter trafen erst nach zwei Stunden ein. Die Patientin sei nach Barcelona ins Spital geflogen worden. Während der gesamten Zeit hätten die Ärzte sie reanimiert. Nach mehr als sechs Stunden ohne eigenen Herzschlag habe ihr Körper wieder eine Temperatur von 30 Grad erreicht. Mithilfe eines Defibrillators sei die Frau dann zurück ins Leben geholt worden.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.