Zum Inhalt springen

Header

Video
Der heimliche Frontmann von Depeche Mode
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 27.03.2017.
abspielen
Inhalt

Popikonen aus Grossbritannien Depeche Mode: Ein Musikertrio mit klarer Rollenverteilung

Dave Gahan ist zwar der Frontmann von Depeche Mode. Der Kopf der Synthie-Pop-Band ist aber Gitarrist, Sänger und Songwriter Martin Gore. Er schreibt die sozialkritischen Songtexte. Warum er seine Lieder nicht selber singen möchte, verrät er im «G&G»-Interview.

Es ist das 14. Studioalbum, die Band steht bereits im 38. Jahr. Klar ändert die Musikgruppe nichts an ihrem Erfolgskonzept. Gitarrist Martin Gore (55) schreibt seit Anfang der 1980er-Jahre die Texte und injiziert denen politische Statements. Er schreibt über Rassismus, sexuelle Hörigkeit, Religion oder die Ignoranz der britischen Königsfamilie. Vorgetragen werden die Songs von Frontmann Dave Gahan (54).

Im Moment tourt die Band für einige kleine Showcases in der Welt umher. Nur einige 100 auserwählte Zuschauer kommen in den Genuss der neuen Klänge von Depeche Mode. Martin Gore meint dazu nur lachend: «Es ist eine gute Übung für uns». Normalerweise spielen sie auf grossen Bühnen vor mehreren 1000 Menschen.

Neues Album politischer denn je

Alle vier Jahre begeistern Depeche Mode Millionen von Fans mit einem neuen Album. Nach «Delta Machine» 2013 ist im März dieses Jahres das neue Album «Spirit» erschienen. Musikkritiker sprechen von einem düsteren, bedrückenden, sehr politischen Werk der britischen Band.

Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll: Diese Zeiten sind vorbei

Martin Gore gehörte in den 1980er-Jahren zu den ersten Popstars, die sich aus Überzeugung vegetarisch ernährten. Und wie er auch im Interview sagte, seien die wilden Zeiten vorbei. «Ich habe realisiert, dass ich nicht mehr lange leben würde, wenn ich so weitermache. Und ich bin froh, dass ich mich geändert habe.»

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.