Zum Inhalt springen
Inhalt

ETH fühlt dem Mars den Puls «InSight»-Lander zum Roten Planeten gestartet

Das Ziel der Marsmission: den Wärmefluss des Planeten untersuchen und Erdbeben messen.

Start der Atlas-Rakete
Legende: Die «Atlas»-Rakete beim Start. Im November soll der Lander «InSight» auf dem Mars aufsetzen. nasa

Ein neuer Lander der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist auf dem Weg zum Mars. «InSight» startete an Bord einer «Atlas»-Rakete erfolgreich von der Vandenberg Air Force Base im US-Bundesstaat Kalifornien. Ende November soll «InSight» auf dem Mars landen.

ETH-Technik unterwegs zum Roten Planeten

Mit an Bord ist auch ein Seismometer, das mehrere europäische Forschungsanstalten unter der Leitung der französischen Raumfahrtagentur CNES zusammen entwickelt und gebaut haben. Die ETH Zürich hat die hochempfindliche Elektronik beigesteuert.

Das Seismometer, das etwa dreissig Kilogramm wiegt, erhält eine Schutzhülle und hat damit einen Durchmesser von etwa sechzig Zentimetern. Wenige Wochen nach der Marslandung soll es bereits brauchbare Daten zur Erde senden.

Legende: Video ETH auf dem Weg zum Mars abspielen. Laufzeit 02:15 Minuten.
Aus Tagesschau vom 04.05.2018.

Dem Mars seine innersten Geheimnisse entlocken

Die Erdbebenforscher der ETH Zürich werden als erste einen Blick auf diese Daten werfen. Anhand der Erschütterungen, die ihr Instrument auf dem Mars misst, wollen sie die innere Struktur des Planeten ergründen.

Die rund 650 Millionen Euro teure Mission, die erste von der Westküste der USA aus zu einem anderen Planeten, ist auf zwei Jahre angelegt. Wegen eines undichten Forschungsinstruments hatte der Start schon einmal um zwei Jahre verschoben werden müssen.

Die Nasa-Forscher versprechen sich von der Mission nicht nur neue Erkenntnisse über den Mars, sondern auch über die Entstehung der Erde.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.