Zum Inhalt springen

Header

Video
Etikettenschwindel-Kandidat: Ein veganes Sandwich mit Fisch
Aus Kassensturz vom 10.05.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten.
Inhalt

Etikettenschwindel-Kandidat Ein veganes Sandwich mit Fisch

Das Tuny-Sandwich von der Migros ist eigentlich ein veganes Thon-Ersatz-Zöpfli. Warum kann es dann Fisch enthalten?

«Kassensturz»-Zuschauer Frank Köhnlein ernährt sich aus Überzeugung vegan. So kaufte er sich kürzlich in der Migros ein spezielles Sandwich: «Tuny, die pflanzliche Alternative zu Thon» – Ein veganes Produkt, wie das Logo auf der Etikette zeigt. Neugierig schaute er sich dann die Zutatenliste an, und da blieb im beinahe der Bissen im Hals stecken. Er las dort nämlich, dass das vegane Sandwich unter anderem Milch, Eier und Fisch enthalten kann. «Krass vegan!», findet Frank Köhnlein mit einem Schmunzeln. Und meldet Tuny an «Kassensturz» – als Kandidat für den Etikettenschwindel 2022.

Melden Sie uns Ihren Etikettenschwindel!

Box aufklappen Box zuklappen
Melden Sie uns Ihren Etikettenschwindel!

Auch 2022 suchen wir wieder Produkte, die nicht halten, was ihre Verpackung verspricht. Haben Sie einen Kandidaten entdeckt? Dann schreiben Sie uns!

Alles über die aktuellen Kandidaten und die Etikettenschwindel der vergangenen Jahre finden Sie hier.

Stellungnahme Migros:

«Rezepturmässig enthält das vegane V-Love Zöpfli Tuny, 130487600000 weder milch-, noch ei- oder fischhaltige Zutaten. Der Vermerk ‹kann…enthalten› auf Produktverpackungen dient als Hinweis für Allergiker. Der Hinweis wird angebracht, wenn im Herstellungsbetrieb ein Risiko für geringe unbeabsichtigte Verschleppungen mit allergenen Stoffen wie Milch, Fisch oder Ei besteht. Allergiker können bereits auf kleinste Allergenmengen gesundheitliche Reaktionen zeigen.»

Weiter erklärt die Migros: «Die Kennzeichnung eines Produktes mit dem V-Label der Europäischen Vegetarier Union garantiert eine sorgfältige Prüfung, dass das jeweilige Produkt, die Vorgaben für eine vegetarische bzw. vegane Ernährung erfüllt. Der Hersteller eines solchen Produktes ist verpflichtet, das Risiko für mögliche unbeabsichtigte Verschleppungen mit tierischen Stoffen möglichst zu minimieren.

Der Hinweis ‹kann…enthalten› und eine vegane Auslobung unserer Produkte schliessen sich somit nicht aus.»

Kassensturz, 10.05.22, 21:05 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen