Zum Inhalt springen

«Eurovision Song Contest» 2018 Zibbz sind die Schweizer Teilnehmer am «ESC» in Lissabon

Legende: Video Dieses Lied vertritt die Schweiz am Eurovision Song Contest abspielen. Laufzeit 3:12 Minuten.
Aus Eurovision Song Contest vom 04.02.2018.
  • Zibbz vertreten die Schweiz im Mai am «Eurovision Song Contest» in Lissabon.
  • Das Duo hat am Sonntagabend mit ihrem Song «Stones» die SRF-Entscheidungsshow gewonnen.
  • Zu 50 Prozent entschied das Fernsehpublikum via Televoting und zu 50 Prozent eine internationale Fachjury aus sieben Ländern.

Zibbz sind Co Gfeller (32) und Stee Gfeller (30). Die aus Boswil (AG) stammenden Geschwister leben heute in Gisikon (LU). «Stones» ist ein energiegeladener Power-Pop-Rock-Song mit einem tiefgründigen Text.

Heute sei nichts einfacher als andere Menschen im Internet zu verletzen und zu mobben. Meist anonym und feige. Zibbz rufen dazu auf, aufzuhören mit «Steinen» zu werfen und die Menschen leben zu lassen, so wie sie sind.

Der «Eurovision Song Contest» (ESC) findet vom 8. bis am 12. Mai in Lissabon statt. Im Vorjahr gewann der portugiesische Sänger Salvador Sobral den «Contest» in der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

Ausstrahlungsdaten ESC 2018

Ausstrahlungsdaten ESC 2018
  • Erstes Halbfinale: Dienstag, 8. Mai 2018 (mit Auftritt des Schweizer Teilnehmers)
  • Zweites Halbfinale: Donnerstag, 10. Mai 2018
  • Finale: Samstag, 12. Mai 2018

Weiter informiert SRF auch über srf.ch/eurovision, den Twitter-Account der Schweizer Delegation @srfesc (Hashtag #srfesc) sowie auf Facebook unter srfesc.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.