Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Paris und Zagreb sind bereit abspielen. Laufzeit 01:42 Minuten.
Aus Tagesschau vom 15.07.2018.
Inhalt

Finalspiel an der Fussball-WM Frankreich und Kroatien bereiten sich auf eine Siegesfeier vor

  • In Frankreich und Kroatien haben am Mittag die letzten Vorbereitungen für eine Siegesfeier begonnen – aber nur in einem Land wird die Feiern auch tatsächlich stattfinden.
  • Die Korrespondenten von SRF haben Impressionen von den Fanmeilen eingefangen.

Prominenz hat sich angekündigt.

Russlands Staatspräsident Wladimir Putin hat sein Erscheinen für das WM-Endspiel im Luschniki-Stadion von Moskau zwischen Frankreich und Kroatien angekündigt. Auch der französische Präsident Emmanuel Macron und Kroatiens Staatschefin Kolinda Grabar-Kitarovic werden an die Moskwa reisen. Auf der Ehrentribüne wird auch der Emir von Katar, Tamim bin Hamad al-Thani, sitzen. Im Emirat am Persischen Golf wird die kommende WM im Jahr 2022 ausgetragen. Hollywood-Star und Sänger Will Smith, Mitverfasser der offiziellen Weltmeisterschaftshymne «Live it up», wird zusammen mit Nicky Jam und Era Istrefi vor dem Endspiel auftreten. Ehrengäste werden auch Rolling-Stones-Urgestein Mick Jagger und der achtmalige Sprint-Olympiasieger Usain Bolt aus Jamaika sein.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Willi Fetzer (wi)
    Nein, SASCHA RUFER, ich gratuliere Frankreich nicht. Der Freistoss war gestohlen und Friedmann soll sich immer schämen, dass Frankreich zu solchen Mittel greifen muss. Ich gratuliere Kroatien, ihr wart eine wahre Freude!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser (jeani)
    Kroatien das "nur" 4,5Mio Volk und Fussball Weltmeister, das wäre schon der "Hammer"! Hiffe auf ein Soektakel und tollen Angriffsfussball und der Bessere soll gewinnen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
      Die Schweiz hat die doppelte Einwohnerzahl als Kroatien und trotzdem sind 80% der Nationalspieler eingebürgerte Migranten der Neuzeit und die "internationale Mannschaft" überlebte den 1/4 Final trotzdem nicht! Es kommt immer auf das Talent und die Bereitschaft, Spitzensport zu betreiben, an! In Kroatien scheint dies so zu sein! Auch Vice-Weltmeister wäre ja einen Riesenerfolg für das kleine Land Kroatien!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen