Zum Inhalt springen

Header

2 Männer im Anzug
Legende: Jacques Herzog wird am 19. April 2020 70 Jahre alt, sein Geschäftspartner und Freund Pierre de Meuron rund drei Wochen später, am 8. Mai 2020. Keystone
Inhalt

Freunde seit der 1. Klasse Star-Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron werden 70

Vor über 60 Jahren lernen sie sich kennen, vor über 40 Jahren werden sie Geschäftspartner: die Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron. Diesen Frühling feiern beide ihren 70. Geburtstag – und scheinen immer noch zu harmonieren. Was ist das Geheimnis hinter ihrer langjährigen Freundschaft?

Sie sprechen dieselbe Sprache

Herzog und de Meuron begegnen sich zum ersten Mal als Erstklässler im Basler Rosental-Schulhaus. Verstehen können sie einander damals noch nicht, de Meuron stammt aus einer französisch-sprechenden Familie. In der Schule lernt er die gleiche Sprache wie sein Klassenkamerad Herzog – wortwörtlich und im übertragenen Sinn.

Video
Aus dem Archiv: Interview mit Jacques Herzog und Pierre de Meuron (2000)
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 09.04.2020.
abspielen

Sie nutzen ihre Stärken

«Jacques und ich haben früh unsere Schwächen und Stärken analysiert», erklärt Pierre de Meuron. Und entsprechend haben sie ihre Aufgaben verteilt: De Meuron, der sich selbst als schüchtern bezeichnet, organisiert das Büro, Herzog vertritt das Duo bei öffentlichen Auftritten. An der Erarbeitung ihrer Projekt sind allerdings stets beide beteiligt. «Uns ist es wichtig, dass es ein gemeinsames Produkt ist», bekräftigt Herzog.

Sie fordern sich gegenseitig

Bei der Arbeit sind sich die zwei nicht immer einig – und das sei auch gut so. «Wir suchen die Auseinandersetzung», sagt de Meuron, «Dialog soll nicht bedeuten, dass wir das Gleiche wollen oder denken. Über den Widerspruch kommen wir weiter.»

Ein weiterer Grund, warum es Herzog und de Meuron schon länger miteinander aushalten als manches Ehepaar? Herzog schmunzelt: «Wir sind kein Ehepaar. Darum klappt es so gut.»

G&G Peopleflash, 17.04.2020, 15:05 Uhr

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.