Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das BAG passt seine Alkoholwarnungen an
Aus Heute um Vier vom 11.07.2018.
abspielen. Laufzeit 01:48 Minuten.
Inhalt

Gesundheitsrisiko Alkohol Nur noch zwei Glas pro Tag

  • Die Eidgenössische Kommission für Alkoholfragen korrigiert ihre Empfehlungen für einen verantwortungsvollen Alkoholkonsum nach unten.
  • Gesunde Männer sollten demnach nicht mehr als zwei Standardgläser Bier oder Wein pro Tag zu sich nehmen, gesunde Frauen höchstens eines.
  • Zudem sollen jede Woche mehrere alkoholfreie Tage eingeschaltet werden.
Leere Weinflaschen auf einem Tisch.
Legende: Ab welchen Mengen wird Alkohol zum Problem? Keystone

Ab welcher Menge wird der Alkoholkonsum zum Problem? 2015 galt als Richtlinie für den unproblematischen Konsum bei gesunden Männern bei zwei bis maximal drei Gläser pro Tag. Für Frauen galt die Empfehlung von bei maximal zwei Glas.

Nur korrigiert die Ekal, die Eidgenössische Kommission für Alkoholfragen, den Wert nach unten. Den Ausschlag dafür gaben wissenschaftliche Erkenntnisse, wie die Ekal mitteilte. Gesunde Männer sollten demnach nicht mehr als zwei Standardgläser Alkohol pro Tag zu sich nehmen, gesunde Frauen höchstens eines. Ausserdem sollen jede Woche mehrere alkoholfreie Tage eingeschaltet werden.

Wofür ist die Ekal zuständig?

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

Die eidgenössische Kommission für Alkoholfragen (Ekal) ist eine ausserparlamentarische Kommission. Sie befasst sich mit Fragen, die direkt oder indirekt mit den Folgen des Alkoholkonsums auf die Gesundheit zusammenhängen.

Mit Standardglas ist die in einem Restaurant normalerweise ausgeschenkte Alkoholmenge gemeint, also eine Stange Bier, ein Glas Wein oder ein Gläschen Schnaps. Ein solches Standardglas enthält in der Regel 10 bis 12 Gramm reinen Alkohol.

Generell soll der Alkoholkonsum der physischen und psychischen Gesundheit angepasst werden. Schwangeren Frauen und Frauen, die schwanger werden wollen, rät die Ekal ganz vom Alkoholkonsum ab, ebenso während der Stillzeit.
Ältere und Menschen, die Medikamente einnehmen, sollen Alkohol mit Vorsicht und zurückhaltend trinken. Jugendlichen unter 16 rät die Ekal rundweg vom Alkohol ab.

Aufmerksamkeit leidet

Aufmerksamkeit, Wahrnehmungsfähigkeit und Reaktionsfähigkeit liessen bereits nach dem ersten Glas nach, schreibt die Ekal. Nicht nur im Strassenverkehr, sondern auch bei der Arbeit, beim Sport und bei allen Tätigkeiten, die Konzentration erfordern, sollte deshalb kein Alkohol konsumiert werden.

Laut Bundesamt für Gesundheit (BAG) trinken in der Schweiz rund 4 Prozent der über 15-Jährigen regelmässig zu viel. Rund jede fünfte über 15 Jahre alte Person konsumiert Alkoholisches punktuell risikoreich – das bedeutet, dass sie mindestens einmal pro Monat innerhalb von wenigen Stunden mindestens fünf Gläser (Männer) respektive vier Gläser (Frauen) trinkt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

26 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.