Zum Inhalt springen

Header

Video
Jon Batiste gewinnt Grammy für «Album des Jahres»
Aus SRF News vom 04.04.2022.
abspielen. Laufzeit 46 Sekunden.
Inhalt

Grammys 2022 Jon Batiste räumt bei den 64. Grammys ab

  • Musiker Jon Batiste wurde am Sonntag bei der Grammy-Verleihung mit fünf Trophäen ausgezeichnet.
  • Die Funkband Silk Sonic gewann vier Grammys, unter anderem für «Aufnahme des Jahres» und «Song des Jahres».
  • Olivia Rodrigo erhielt drei Auszeichnungen.
  • Die Rockband Foo Fighters zählte mit drei Grammofonen auch zu den Gewinnern des Abends.

Jon Batiste kann zwölf Instrumente spielen. Deswegen erhielt er fast für jedes Instrument eine Grammy-Nominierung. Zum Schluss reichte es für fünf goldene Grammofone: «Album des Jahres», «Bester Soundtrack», «Bestes Musikvideo», «Beste American-Roots-Darbietung», «Bester American-Roots-Song». Bescheiden ehrte der 35-jährige Multi-Genre-Künstler in seiner Dankesrede seine Mitkonkurrenten: «Die kreativen Künste sind subjektiv.»

Silk Sonic zweiter grosser Abräumer des Abends

Silk Sonic – die 1970er-Jahre-Funkband von Bruno Mars und Anderson Paak – eröffnete die Grammys in Las Vegas mit ihrer energiegeladenen Mischung aus Retro-Soul und Funk. Kurze Zeit später kehrten sie auf die Bühne zurück, um die Trophäe für den «Song des Jahres» («Leave the Door Open») entgegenzunehmen. Damit stellt Mars den Rekord für die meisten Siege in der Kategorie «Songs des Jahres».

Video
Dankesrede von Silk Sonic
Aus SRF News vom 04.04.2022.
abspielen. Laufzeit 23 Sekunden.

Sowohl Mars als auch Paak sprangen von ihrem Sitz und tanzten zu ihrem Song. «Ich könnte nicht stolzer sein, dies mit jemand anderem als dir zu tun», sagte Mars zu Paak. «Wir werden diesen Song für den Rest unseres Lebens zusammen singen.»

Insgesamt nahm das Duo an diesem Abend noch drei weitere Grammys («Aufnahme des Jahres», «Beste R&B Darbietung» und «Bester R&B Song») mit nach Hause.

Ich möchte meiner Mutter dafür danken, dass sie all meine Träume unterstützt hat, egal wie verrückt sie waren.
Autor: Olivia Rodrigo Sängerin und Schauspielerin

Olivia Rodrigo erhielt drei Trophäen, darunter die begehrte Auszeichnung als «Beste neue Künstlerin», «Bestes Pop-Gesangsalbum» («Sour») und «Beste Pop-Solodarbietung» («Drivers Licence»). Mit letzterem Song schaffte sie 2021 ihren grossen Durchbruch.

Video
Grammys 2022: Olivia Rodrigo wird als «Beste neue Künstlerin» ausgezeichnet
Aus SRF News vom 04.04.2022.
abspielen. Laufzeit 29 Sekunden.

«Mein grösster Traum ist wahr geworden», sagte sie nach ihrem Sieg als beste neue Künstlerin. Sie dankte ihren Eltern für die Unterstützung ihrer Träume.

Foo Fighters gewannen dreimal

Die Rockband Foo Fighters gewann drei der begehrten Musikpreise. Neben der Kategorie «Bestes Rockalbum» («Medicine at Midnight») setzten sie sich mit dem «Bester Rocksong» («Waiting On a War») und «Beste Rock-Live-Darbietung» («Making a Fire») durch.

Die Band um Frontmann Dave Grohl (53) war allerdings nicht persönlich anwesend, um die Auszeichnungen entgegenzunehmen. Nach dem Tod ihres Schlagzeugers Taylor Hawkins (†50) vor rund einer Woche hatten die Musiker ihre Teilnahme an den Grammys abgesagt. Eigentlich hätte die Band auch live während der Preisgala auftreten sollen.

Video
Appell des ukrainischen Präsidenten Wolodimir Selenski
Aus SRF News vom 04.04.2022.
abspielen. Laufzeit 37 Sekunden.

Die Grammys wurden dieses Jahr auch politisch. Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski nannte nicht nur die Zahl der verletzten und getöteten Kinder, sondern richtete in seiner Videobotschaft eindringliche Worte an die anwesenden Musikerinnen und Musiker. «Unsere Musiker tragen Schutzwesten statt Smokings», sagte er. «Wir kämpfen gegen Russland, das mit seinen Bomben eine schreckliche Stille bringt. Die Totenstille. Füllt die Stille mit eurer Musik.»

Unterstützt uns auf jede erdenkliche Weise, aber schweigt nicht.
Autor: Wolodimir Selenski Präsident Ukraine

Er schloss mit den Worten: «Erzählt die Wahrheit über den Krieg in euren sozialen Netzwerken und im Fernsehen. Unterstützt uns auf jede erdenkliche Weise, aber schweigt nicht. Dann wird der Frieden in alle unsere Städte kommen.»

Anschliessend sang John Legend gemeinsam mit ukrainischen Exilantinnen und Exilanten, darunter die Sängerin und Schauspielerin Mika Newton und die Dichterin Lyuba Yakimchuk, «Free».

Die Grammys 2022

Box aufklappen Box zuklappen

Die Grammys wurden bereits zum 64. Mal verliehen. Die Gala war ursprünglich für den 31. Januar geplant gewesen, wurde aber wegen der rasanten Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus verschoben.

Moderiert wurde die live im US-Fernsehen übertragene, fast vierstündige Show von Comedian Trevor Noah. Rund 13'000 Mitglieder der Recording Academy entscheiden über die Preisträger der Grammys, die zu den begehrtesten Musikpreisen der Welt zählen.

SRF 3, 04.04.2022, 05:14 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen