Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Grosse Ehre Roger Federer ist einer der einflussreichsten Menschen

  • Das «Time Magazine» kürt jedes Jahr die einhundert einflussreichsten Personen der Welt.
  • Federer ziert sogar das Cover der Zeitschrift – zumindest eines von sechs.
  • Der 36-Jährige wird in der Kategorie der «Titanen» gelistet neben Persönlichkeiten wie der amerikanischen Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey (64) oder Tesla Mitgründer Elon Musk (46).
Die sechs Titelbilder der Time.
Legende: Federer und fünf weitere Persönlichkeiten zieren jeweils ein Cover der aktuellen Ausgabe des «Time Magazine». Photographs by Peter Hapak for TIME

In einem «Times»-Artikel ehrt kein geringerer als Microsoft-Gründer Bill Gates (62) den Tennis-Maestro. Es sei kein Geheimnis, dass Federer der beste Tennisspieler aller Zeiten sei. Der ehemals reichste Mann der Welt lobt jedoch nicht nur die sportliche Seite von Roger Federer:

Nicht viele wissen, was Roger neben dem Platz noch alles macht. Ich hatte aber schon zweimal die Ehre, sein Doppel-Partner in einem Tennismatch zu sein, bei dem Geld für seine Stiftung gesammelt wurde. Wir sind Freunde geworden und ich durfte dadurch erfahren, wie aufrichtig Roger Federer und sein Team daran arbeiten, die Lebensbedingungen von Kindern in Armut zu verbessern.
Autor: Bill GatesMicrosoft-Gründer

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Othmar Eberhard  (Othmar Eberhard)
    Unglaublich, die Neider... RF ist ein vorbildlicher Botschafter für unser Land. Sein Auftreten überzeugt durch Anstand u. Respekt. Ein Glücksfall für die Schweiz u. den Schweizer Sport.
  • Kommentar von Jos Schmid  (Jos Schmid)
    Die Besten zu amplifizieren hat viel mit unserer Zeit zu tun. Wenn man daran glaubt, dann gehört RF natürlich dazu. Er hätte die Möglichkeit, eine gesellschaftliche Position einzunehmen, macht er aber nicht, weil er damit ein paar Andersdenkende enttäuschen würde. Zu No-Billag kein Wort, steuergünstiger Wohnsitz gerne. Er ist ein Genie auf dem Platz, eloquent und charmant in Interviews, elegant gekleidet und vorbildlich in der Ehe, aber, seufz, für die Gesellschaft setzt er sich nicht ein.
    1. Antwort von Patrik Schaub  (Kripta)
      So what? Tun es unsere Politiker etwa?
  • Kommentar von Mario Atreb  (Oiram)
    Wenn einer mit einer ausgewaschenen Neurose in einer Gesellschaft weit oben steht im Ansehen und Hunderte von Millionen damit scheffeln kann, dann frage ich mich schon, was denn das für eine blinde, verlogene Gesellschaft bzw. Welt ist, die solche Menschen, die bei ihrer Arbeit dazu noch fluchen wie ein Rohrspatz, quasi als ihre Boschafter sieht.
    1. Antwort von Walter Freiburghaus  (sophisticated)
      Wer hat eine "ausgewaschene" Neurose?