Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Bewegende Worte an eine gespaltene Nation abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Aus SRF News vom 11.07.2019.
Inhalt

Grosse Party in New York City Die Fussball-Weltmeisterinnen lassen sich feiern

  • Mit einer grossen Konfettiparade sind die US-Weltmeisterinnen in New York City von Tausenden Fans gefeiert worden.
  • Die Fussballerinnen zogen mit dem goldenen WM-Pokal den Broadway entlang und wurden von allen Seiten bejubelt.
  • Co-Kapitänin Megan Rapinoe nutzte den Tag der grossen Siegesparade, um ihre Kritik an US-Präsidenten Donald Trump zu bekräftigen.
Legende: Video Die Heldinnen der Stunde werden in New York gefeiert. abspielen. Laufzeit 01:43 Minuten.
Aus Tagesschau vom 10.07.2019.

Aus vielen Gebäuden entlang der Strasse wurden Papierstreifen und Konfetti geworfen, die Fans standen mit US-Fähnchen am Strassenrand. Neben vielen selbstgebastelten Fan-Plakaten waren aber auch kritische Sprüche zu sehen, mit denen unter anderem eine fairere Bezahlung für Frauen gefordert wurde.

Auf der grossen Bühne vor dem Rathaus im Anschluss an die Parade appellierte Co-Kapitänin Megan Rapinoe am Mikrofon an die Fans, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. «Wir müssen mehr lieben, weniger hassen. Mehr zuhören, weniger reden. Das ist unsere Verantwortung.»

«Ihre Botschaft grenzt aus»

Vor der Parade gab Megan Rapinoe dem Sender CNN ein Interview. Darin wendet sie sich kritisch an Präsident Donald Trump. «Ihre Botschaft grenzt Menschen aus. Sie grenzen mich aus, Sie grenzen Menschen aus, die wie ich aussehen, Sie grenzen farbige Menschen aus, Sie grenzen Amerikaner aus, die Sie vielleicht unterstützen», sagte die offen homosexuell lebende Co-Kapitänin.

Trumps Slogan «Make America Great Again» müsse überdacht werden, denn dieser blicke auf eine Zeit zurück, die nicht für alle grossartig gewesen sei. Der Präsident habe die grosse Verantwortung, sich in dem Land um jeden einzelnen Menschen zu kümmern, dies müsse er besser machen, ergänzte die 34-Jährige. Sie war mit ihren überragenden Leistungen, aber auch mit ihren reflektierten und kritischen Aussagen zum Gesicht der WM in Frankreich geworden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.