Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Happy Birthday! Daniel Radcliffe wird 30

Mit zarten elf Jahren spielt er den Harry Potter zum ersten Mal. Heute ist der Schauspieler erwachsen und in zahlreichen Filmen abseits des Zauber-Universums zu sehen. Zehn Fakten zu seinem 30. Geburtstag.

  • Daniel Radcliffe wird 1989 als einziges Kind des Literaturagenten Alan George Radcliffe und der Casting-Agentin Jeannine Gresham in London geboren.
  • Sein Vater ist Protestant und seine Mutter Jüdin. Er selbst ist Atheist.
  • Daniel Radcliffe spielt bereits 1999, im Alter von zehn Jahren, in der britischen Fernsehproduktion «David Copperfield» mit. Er verkörpert die Titelfigur als Kind.
  • Sein Kinodebüt hat er im Film «Der Schneider von Panama» im Jahr 2001.
  • Die Rolle des Harry Potter bekommt er mehr oder weniger durch Zufall. Radcliffe wird mit zehn Jahren zusammen mit seinem Vater im Theaterpublikum gesehen. Durch die Bekanntheit seines Vaters entscheidet man kurzfristig, den Jungen ans Casting einzuladen.
  • Der Schauspieler leidet an einer leichten Form von Dyspraxie, einer Koordinationsstörung.
  • 2008 zählt er laut dem «Forbes»-Magazin zu den am besten verdienenden Jungschauspielern in Hollywood. Heute wird sein Vermögen auf über 100 Millionen Schweizer Franken geschätzt.
  • Seit 2010 trinkt Radcliffe keinen Alkohol mehr. Das Aufwachsen vor den Augen der Öffentlichkeit bereitete ihm Mühe und trieb ihn unter anderem zur Alkoholsucht. Sich selbst zu finden fiel ihm lange schwer, wie er auch in der «Glanz & Gloria»-Limousine erzählte.
Legende: Video Aus dem Archiv: In der Limo mit Daniel Radcliffe abspielen. Laufzeit 00:38 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 12.07.2019.
  • Am 12. November 2015 erhält Radcliffe einen Stern auf dem Hollywood «Walk of Fame.»
  • Seit 2012 ist er mit der Schauspielerin Erin Darke zusammen. Die beiden haben sich am Set zum Film «Kill Your Darlings» kennengelernt.

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Erfahren Sie mehr zum Dreissigsten von Daniel Radcliffe heute um 18:40 Uhr bei «Glanz & Gloria» auf SRF 1.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Kaiser  (Klarsicht)
    Müssen denn diese Leute auch noch zum X. mal durch alle Medien gezogen werden ? Vermutlich kommt die Traumwelt und die Leute die diese bedienen, mit Bescheidenheit nicht aus . Man lenkt damit berufsmässig von den wichtigen Themen dieser Welt ab . An der Front muss es glitzern .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Claudia Beutler  (Claudia)
      Sie müssen den Artikel ja nicht lesen und einfach weiterklicken. Die jungen Leute möchten vielleicht gerne etwas über den Held ihrer Jugend lesen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von M. Kaiser  (Klarsicht)
      Gebe Ihnen recht, da ich ein politischer Mensch bin, erlauben Sie mir bitte diese Kritik - die Sie ja auch nicht lesen müssen . Ich entnehme zu oft aus den Medien, wie diese hoch gejubelten Stars das Gehätschel selten Verarbeiten können, Die Todesrate dieser Stars, in oft noch in jungen Jahren ist tragisch genug . Meine Jugend verbrachte ich mit Sport und fleissigem lernen, um ein sicheres Lebensfundament zu besitzen. Diese kurzlebige Scheinwelt trübt das Auge . Freundliche Grüsse !
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Astrid Etter  (Raja)
      Es geht doch hier nur um seinen 30. Geburtstag das ist alles. Happy Birthday...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen