Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Happy Birthday Gwen Stefani 5 Fakten zum 50.

Karrierestart im Hintergrund: Gwen Stefanis Musikkarriere beginnt als Background-Sängerin der Band «No Doubt» an der Seite ihres Bruders Eric und Leadsänger John Spence. Nach Spences Suizid übernimmt Stefani 1988 dessen Rolle. Ihr Bruder verlässt die Band später und wird Zeichner für «Die Simpsons».

Der grösste Solo-Hit: Stefanis berühmtester Solo-Hit ist «Hollaback Girl» aus dem Jahr 2005. Kurios: Bis heute hat sie nicht erklärt, was der Titel bedeutet. «Someone who hollers back», also jemand, der zurückbrüllt, ist die geläufige Interpretation. Die Refrain-Passage «Ain't no Hollaback Girl» könnte heissen, dass sie nicht nur brüllt, sondern auch Taten folgen lässt.

Hochzeit mit Hindernissen: Bei der Hochzeit mit Gavin Rossdale am 14. 9. 2002 lässt Stefani Gäste und Ehemann rund eine Stunde warten, bis sie schliesslich in einem Rolls Royce vorfährt.

Lieber singen als schreiben: Stefani leidet an Dyslexie. Sie hat laut eigenen Angaben bis heute Mühe mit dem Buchstabieren von Wörtern.

Politische Aktivität: Stefani ist auch politisch engagiert. Als Mitglied der demokratischen Partei kämpft sie etwa für die Wiederwahl von US-Präsidenten Barack Obama 2012.

Video
Aus dem Archiv: Gwen Stefani im Carpool-Karaoke bei James Corden
Aus Glanz & Gloria vom 12.05.2016.
abspielen
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?