Zum Inhalt springen

Header

Video
Starfotografin Annie Leibovitz
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 02.10.2019.
abspielen
Inhalt

Happy Birthday Starfotografin Annie Leibovitz wird 70

Sie hatte sie alle vor der Linse – die Rolling Stones, John Lennon, die Queen: Anna-Lou «Annie» Leibovitz.

  • Annie Leibovitz wird als drittes von sechs Kindern einer jüdischen Familie geboren. Ihr Vater dient als Offizier in der US Air Force, ihre Mutter arbeitet als Tänzerin und Tanzlehrerin.
  • Ihre ersten Fotos entstehen auf den Philippinen, wo ihr Vater während des Vietnamkriegs stationiert ist.
  • Mit 18 beginnt Leibovitz, in San Francisco Malerei und Fotografie zu studieren. 1970 startet ihre Karriere beim Musikmagazin «Rolling Stone». Mit der Frau des Herausgebers beginnt sie wenig später eine Affäre.
  • 1975 begleitet sie die Rolling Stones auf ihrer Konzerttournee und verfällt dabei den Drogen – und Mick Jagger.
  • Zu ihren bekanntesten Fotos gehören die Bilder von John Lennon und Yoko Ono wenige Stunden vor Lennons Ermordung sowie die Aktfotos der Schauspielerin Demi Moore während ihrer Schwangerschaft.
  • 1988, mit 39 Jahren, lernt Leibovitz die Publizistin Susan Sontag kennen und lieben. Die Liaison hält bis zu Sontags Tod 2004. Annie Leibovitz hat drei Töchter. Der Vater ist ein Samenspender.
  • 2009 wird bekannt, dass Leibovitz eine hohe Schuldenlast angehäuft hat.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Oli Muggli  (Oli g)
    Welch Rätsel dieser Hype um diese Person...
    Kitschig langweilig inszenierte Bilder, von den vielen anbetenden Praktikanten arrangiert, den Auslöser gedrückt und soeben wieder entrückt. Es bleibt eine horrende Rechnung... und ihre Gravur...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen