Zum Inhalt springen

Header

Video
Mageres Kleider-Angebot für Personen mit Übergrösse
Aus Kassensturz vom 27.04.2021.
abspielen
Inhalt

Herausforderung Kleiderkauf Mageres Kleider-Angebot für Personen mit Übergrösse

«Kassensturz» geht mit zwei fülligen Personen auf Shoppingtour und testet das Angebot. Das Ergebnis: niederschmetternd.

Für Menschen mit ein paar zusätzlichen Kilos ist es oft eine Herausforderung, in den Geschäften passende Kleidung zu finden. Spezialisierte Kleiderläden sind selten, und herkömmliche Geschäfte bieten molligeren Kundinnen und Kunden oft nur unförmige Hemden oder das übliche traurige Schwarz in ihrer Grösse – wenn überhaupt.

Ich wünschte mir, in die Geschäfte gehen zu können, ohne mich wegen meiner Kleidergrösse schämen zu müssen.
Autor: Arianna

«Es ist wirklich nicht einfach. Dabei wäre es für den hiesigen Kleidermarkt doch lukrativ, auch für uns etwas anzubieten. Schliesslich laufen ja auch wir nicht nackt herum», sagt etwa Christian. Und auch Arianna meint: «Ich wünschte mir, in die Geschäfte gehen zu können, ohne mich wegen meiner Kleidergrösse schämen zu müssen.»

Video
Christian: «Für den Kleidermarkt wäre es doch lukrativ, auch für uns etwas anzubieten.»
Aus Kassensturz vom 27.04.2021.
abspielen

Demütigungen durch das Verkaufspersonal

Arianna und Christian wissen wovon sie sprechen: Sie braucht mindestens eine 2XL, er eine 4XL. Mangels Alternativen bestellen sie ihre Kleider meistens im Internet. In «Kassensturz» folgen wir Arianna und Christian auf einem Hindernislauf durch Geschäfte und Bekleidungsabteilungen grosser Kleiderunternehmen wie Benetton, Tally Weijl, H&M und Co im Kanton Tessin.

Video
Pamela: «Als ich nach meiner Grösse fragte, sagte die Verkäuferin, man bekleide hier ausschliesslich Menschen.»
Aus Kassensturz vom 27.04.2021.
abspielen

Der Gang durch die Kleidergeschäfte ist für molligere Menschen auch mit Demütigungen verbunden: «Ich ging in ein Geschäft, um nach einem BH zu suchen. Als ich die Verkäuferin fragte, ob sie etwas in meiner Grösse habe, antwortete sie, dass sie ausschliesslich Menschen bekleiden.» Seither setzt Pamela keinen Fuss mehr in ein Kleidergeschäft.

Video
Arianna: «Da steht XL, aber das passt nicht mal für meinen kleinen Finger.»
Aus Kassensturz vom 27.04.2021.
abspielen

C&A mit Übergrössen – aber nicht in allen Filialen

Auch die Shopping-Tour mit Arianna und Christian im Kanton Tessin verkommt zur Schatzsuche: Kaum ein Geschäft bietet Menschen mit Übergrösse ein reichhaltiges Sortiment an. C&A ist das einzige unter den rund zwanzig Kleidergeschäften aus der Stichprobe, das eine Plus-Size-Abteilung anbietet – für Frauen und Männer. Allerdings nicht in allen Filialen. Auch bei H&M findet Arianna vereinzelt Kleider in ihrer Grösse.

Auch wir etwas molligeren Menschen möchten gerne passende Kleider finden.
Autor: Christian

Christian hat ein einziges T-Shirt bei Decathlon gefunden, während er sich im Jeans Shop sowie in einer Boutique in Bellinzona eine neue Garderobe zulegen konnte. In den anderen Geschäften hat er maximal Grösse 3XL gefunden: «Die wahre Enttäuschung ist, dass Ketten wie Manor oder Migros keine grossen Grössen anbieten. Schliesslich gibt es auch uns, und auch wir etwas molligere Menschen möchten gerne passende Kleider finden.«

Stellungnahmen der Anbieter

Box aufklappenBox zuklappen

C&A: Bei Damen haben wir bis Grösse 60 und bei Herren bis Grösse 6XL. Übergrössen sind in 80 Prozent unserer Filialen erhältlich. Unsere 97 Filialen in der Schweiz befinden sich in unterschiedlichen Gebäuden und dadurch unterscheiden sich auch die Ladenkonzepte. Dass wir nicht in allen Filialen Grosse Grössen anbieten liegt nur an der Verkaufsfläche. In unserem Online-Shop von C&A haben wir ebenfalls eine grossartige Auswahl an Modellen für Damen und Herren die Oversize tragen.

Chicorée Mode AG: Grundsätzlich ist dies ein Problem der fehlenden Fläche für zusätzliche Sortimentserweiterungen. Unsere Flächen bewegen sich durchschnittlich um die 200 m2. Wir haben in unserem Grundsortiment bereits die Grössen XXL bzw. 42 zusätzlich eingeführt. Unsere Kundinnen und Kunden können also bis Grösse XXL bzw. 42 Artikel finden in den Chicorée Filialen, was bereits einer sehr ausgedehnten Grössenpolitik entspricht.

Black Out: Wir haben in den letzten Jahren bei den Damen die Grösse 46 und bei den Herren die Grösse 3XL ausgebaut. Sowohl unsere grössten Grössen wie auch die kleinsten Grössen (36 bzw. S) sind Randgrössen mit den geringsten Verkaufsanteilen. Bekleidungsgrössen ausserhalb dieses Grössenspektrums können wir aufgrund der begrenzten Fläche und der damit verbundenen Bestandserhöhung nicht führen.

Globus: Wir führen Masskonfektion und wir führen Marken, die auch grössere Grössen anbieten. Aufgrund beschränkter (Mode-) Flächen müssen wir unser Angebot beschränken und können nicht alle Bedürfnisse abdecken – so auch nicht Tall- oder Petit Grössen.

Manor: Wir kaufen bereits bei einigen Marken (Bianca, Esprit, Tom Tailor, S. Oliver) bis zur grösstmöglichen Grösse ein. Dies ist bis dato heute 46/48. Die Marke «my true me» (Gr. 46 bis 54) von Tom Tailor, die seit Frühling 2020 auf manor.ch erhältlich ist, wird im Herbst/Winter 2021 in fünf Testwarenhäusern eingeführt: Genf, Pfäffikon, Langenthal, Siders und Monthey. Zudem sind wir in Absprache mit Levis für die «curvy line by Levis». Diese werden wir dann auch Online anbieten für die Grössen 46-54.

Migros: Das Angebot der Oberbekleidung, deren Nachfrage sich je länger je mehr ins Internet verlagert, wird in der Migros in der Tendenz eher reduziert als ausgebaut. Wir bieten sehr solide und günstige Standardkleider an, doch zählt die Mode nicht zum absoluten Kerngeschäft der Migros. Entsprechend führen wir auch keine Übergrössen im Sortiment.

New Yorker: In unserem Sortiment bieten wir für Frauen Grössen bis XL und für Herren bis XXL an. Dies sind Standartgrössen, die auch bei unseren Mitbewerbern zu finden sind.Alles was über diese Grössen hinaus geht ist bei speziellen Anbietern zu finden, die auf diesen Grössen fokussiert sind.

Ochsner Sport: Für Damen haben wir eine schöne Auswahl an Plus Size Artikel in unserem Online-Shop ochsnersport.ch welche auch in den Filialen per Ship to Home direkt zum Kunden bestellt werden können. Bei den Herren gibt es aktuell keine Kollektionen, die wir in Plus Size anbieten.

Decathlon: Für die männlichen Kunden umfasst unser Angebot Produkte bis 5XL. Für die weibliche Kundschaft bieten wir Produkte in Grössen bis 3XL an. Nicht alle unsere Filialen haben den Platz, um unser gesamtes Sortiment vor Ort anzubieten. Deshalb sind einige unserer Produkte nur online erhältlich. Aber unsere Berater können die Produkte für den Kunden, innerhalb weniger Tage und ohne Kaufverpflichtung, zum Anprobieren bestellen.

In diesen Filialen grösserer Kleideranbieter haben Arianna und Christian keine Kleider in ihrer Grösse gefunden: Benetton, Black Out, Chicorée, Decathlon, Globus, Intimissimi, Manor, Migros, New Yorker, Ochsner Sport,Tally Weijl. Die meisten Kleideranbieter begründen das fehlende Sortiment an Übergrössen mit knappen Verkaufsflächen in den Läden und verweisen für grosse Grössen auf ihr Online-Sortiment.

Kassensturz, 27.04.2021, 21:05 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Sonia Gubitoso  (Sogu)
    Statt darauf hinzuweisen, was bereits bekannt ist, und zwar den Mangel an Auswahl bei kurvigen Grössen, wäre es hilfreicher gewesen aufzuzeigen, dass es durchaus kleine Geschäfte (keine Ketten) die Übergrössen führen. Auch zu vernünftigen Preisen.
    Ich habe mich mit meinem Geschäft darauf spezialisiert - und viele Frauen sind glücklich - nicht nur shoppen zu können - sondern auch kompetent beraten zu werden. Was in grossen Kaufhäusern eher selten der Fall ist.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Elisabeth Bürgler  (ebue)
    Ich, Grossmutter (3 Kinder, geschätzte Kleidegrösse 44/6) also keine Uebergrösse, sah einmal eine hübsche Damenwindjacke, grösstes Stück XL, aber keine Chance den Reissverschluss zu Schliessen! Und die Herrenjacken sind doch alle so dunkel: dunkelblau oder schwarz!
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Alois Keller  (eyko)
    Mageres Kleider-Angebot für Personen mit Übergrössen. Wäre nicht das gerade eine Herausforderung Geschäfte zu gründen die sich auf Übergrössen spezialisieren anstatt das man alles über das Internet bestellen muss? Eine neue Nische auftun für diese Menschen. Diese Menschen als Randgruppe zu degradieren ist unfair. Demütigungen und Diskriminierung hat niemand verdient - nicht alle können Idealmasse für die Mode haben. Ein Shoppingbummel und die passende Kleidergrösse zu finden kann Spass machen.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten