Zum Inhalt springen
Inhalt

Höchstpreis für Skandalwerk 157 Millionen Dollar für ein Aktgemälde von Modigliani

  • Ein Aktgemälde von Amedeo Modigliani ist für 157 Millionen Dollar verkauft worden.
  • Der Frauenakt ist das teuerste versteigerte Gemälde in der Geschichte des Auktionshauses Sotheby's.
  • Der Vorbesitzer hatte 2003 nicht einmal ein Sechstel des jetzt erzielten Erlöses bezahlt.
Nackte Frau, auf einem Bett liegend
Legende: Dieses Aktgemälde wurde 1917 als skandalös empfunden. Keystone

Amedeo Modigliani (1884-1920) malte insgesamt 22 liegende nackte Frauen. Auf diesen Aktbildern beruht die heutige Bekanntheit des italienischen Malers. Zu seiner Zeit wurden die Bilder als skandalös empfunden und erst später fanden sie Akzeptanz. Der Rekordpreis von 170 Millionen Dollar für ein Gemälde von Modigliani wurde 2015 ebenfalls mit einem Frauenakt erzielt.

Das jetzt für 157 Millionen Dollar versteigerte Aktbild «Nu couché, sur le côté gauche» («Liegender Akt, auf der linken Seite») malte Modigliani 1917 in Paris.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.