Zum Inhalt springen

Header

Video
Vermisster 3-jähriger Bub nach drei Tagen gefunden
Aus News-Clip vom 06.09.2021.
abspielen
Inhalt

Im australischen Outback Vermisster Dreijähriger nach drei Tagen im Busch gefunden

  • Drei Tage lang war ein kleiner Junge im australischen Busch vermisst.
  • Jetzt hat die Polizei den Dreijährigen nach einer grossen Suchaktion lebend gefunden.
  • Weil der Junge an einem Bach Wasser fand, konnte er überleben.
  • Der Junge war am Freitagnachmittag im ländlichen Örtchen Putty, etwa 110 Kilometer nordwestlich von Sydney, aus dem Haus seiner Eltern verschwunden, teilte die Polizei der Region New South Wales mit. Die Sicherheitskräfte suchten unter anderem mit einer Hundestaffel, Tauchern, berittener Polizei und Hunderten freiwilligen Helfern nach ihm.

    Am Montagvormittag sei das Kind schliesslich von einem Helikopter aus an einem Bach entdeckt worden, rund 470 Meter von seinem Elternhaus entfernt. Der Junge schöpft dort Wasser zum Trinken. «Dass er in der Nähe von Wasser war, hat es ihm ermöglicht, zu überleben», sagte ein Behördensprecher. Der Junge habe drei Nächte bei Temperaturen von nur etwa sechs Grad Celsius überlebt.

    Nachdem ihn seine Eltern empfangen hatten, wurde er in einer Ambulanz medizinisch betreut. «Er wurde von Ameisen gebissen und ist immer wieder hingefallen, aber er lebt», sagte sein Vater lokalen Medien.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter M Haller  (Peter M Haller)
    Eine junge Touristin hat 2019 nach einem Sturz in einen Wasserfall mit gebrochenem Bein ebenfalls dank dem Wasser eine Woche überlebt. Das ist Australien: die Frage nach dem woher und dem wohin ist eine Eigenschaft, die Leben retten kann.
  • Kommentar von Raphael Vozeck  (baboon)
    Ich freue mich, dass der Bub gefunden wurde. Dennoch bin ich verwundert zu lesen, dass die grossangelegte Suche mit Helikoptern und hunderten von Suchkräften 3 Tage brauchten um einen 3 Jährigen nicht mal 500m vom Haus entfernt zu finden. Wahrscheinlich ist es das "im Quadrat", welches meinem Vorstellungsvermögen einen Streich spielt..
    1. Antwort von Patrik Worker  (Patrik Worker)
      Das ist in der Tat schwierig. 500m ist der Radius (aber man kannte den Radius ja nicht..)

      Das gäbe eine Fläche von 785’398m2..

      Ich freue mich auf jeden Fall für den Jungen und die Angehörigen.