Zum Inhalt springen

Header

Video
70 Personen ziehen nach Zürich
Aus Tagesschau vom 10.12.2019.
abspielen
Inhalt

In eigener Sache 70 SRF-Mitarbeitende ziehen von Bern nach Zürich

  • Die SRF-Geschäftsleitung hat erste Grundsätze der neuen Audiostrategie verabschiedet.
  • Im Radiostudio Bern bleiben die Inland- und Auslandredaktion und Magazinsendungen wie «Echo der Zeit», «Rendez-vous» oder «Info3».
  • Radio SRF 4 News und die Nachrichtenredaktion ziehen mit rund 70 Personen von Bern nach Zürich.

Mit diesem Umzug bündelt SRF die Aktualitätsberichterstattung im neuen Newsroom auf dem Campus Leutschenbach. In Bern entsteht hingegen das Kompetenzzentrum für Hintergrund, Vertiefung und Analyse.

Die durch den Teilumzug in Bern freigewordenen Flächen übernimmt SWI swissinfo.ch, der zehnsprachige internationale Auslanddienst der SRG. So bleiben insgesamt 230 Mitarbeitende in Bern.

Weiterentwicklung der digitalen Angebote

Für das digitale Audioangebot will SRF künftig mehr Inhalte produzieren, die neuen Nutzungsbedürfnissen gerecht werden – unter anderem sendungsunabhängige Podcasts wie «Edi», «Einfach Politik» oder «Datenspur».

Zürich Leutschenbach soll mit der sogenannten «Radio Hall» künftig zum einzigen und zentralen Entwicklungs- und Produktionsstandort für digitale Audioangebote werden.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.