Zum Inhalt springen
Inhalt

«König der Hoteliers» Auf den Spuren von Cäsar Ritz

Er galt als «König der Hoteliers und Hotelier der Könige». Cäsar Ritz, der Begründer der berühmten Luxushotels ist vor 100 Jahren gestorben.

Legende: Video Cäser Ritz abspielen. Laufzeit 00:50 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 09.08.2018.

Noch heute – 100 Jahre nach seinem Tod – steht der Name Ritz in der Hotellerie für Luxus und Komfort. Im Ritz-Carlton in London, Wien, Peking oder New York geniessen die Gäste den höchsten Standard. Bei aller Internationalität geht eines aber gerne vergessen: Cäsar Ritz war Schweizer.

Vom Bauernbub zum Hoteldirektor

Als 13. Sohn in eine Walliser Bauernfamilie geboren, arbeitet sich Ritz vom Kellner hoch und übernimmt mit erst 28 Jahren die Direktion des «Hôtel National» in Luzern. In der Funktion als Hoteldirektor verhilft Ritz dem serbelnden Hotel zu internationalem Renommee.

Sein wohl grösster Coup zu dieser Zeit: Zusammen mit Starkoch Auguste Escoffier revolutioniert Ritz die gängige Esskultur und führt das «Dîner à Petit Table» ein. Neu wird nicht mehr an einem einzigen langen Esstisch gegessen, sondern viel intimer, zu zweit oder zu viert an kleinen Tischen mit eigenem Kellner. Zu seinen treuen Gästen zählt etwa der Prince of Wales, der spätere König Edward VII.

«So ritzy!»

Von Luzern aus erobert Cäsar Ritz mit seinen Innovationen erst Europa und später die ganze Welt. Im Angelsächsischen gibt es noch heute ein Wort, das auf Cäsar Ritz zurückzuführen ist. Wenn etwas besonders nobel und elegant ist, dann bezeichnet man es als «ritzy».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.