Zum Inhalt springen

Kroatische Adria Touristin überlebt angeblich zehn Stunden im Meer

Legende: Video Touristin gerettet (unkommentiert) abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus News-Clip vom 20.08.2018.
  • Eine Touristin soll vor Kroatien nach zehn Stunden aus dem Meer gerettet worden sein.
  • Die Britin soll am Samstag kurz vor Mitternacht von einem Kreuzfahrtschiff in die Adria gestürzt sein.

Die «Norwegian Star» war vom kroatischen Hafen Pula auf der Halbinsel Istrien am Samstagabend in Richtung Venedig ausgelaufen, als die Passagierin über Bord ging. Das berichtet das kroatische Innenministerium.

Trotz intensiver Suche sei die Britin, deren Alter mit 46 oder 47 angegeben wird, erst gegen 10 Uhr am Sonntagmorgen 1300 Meter von der Unglücksstelle entfernt entdeckt und von einem Schiff der Kriegsmarine unversehrt geborgen worden, wie das Ministerium weiter mitteilte.

Normalerweise keine hohen Überlebenschancen

«Ich bin vom Schiff gefallen und war zehn Stunden im Meer», sagte die Britin dem kroatischen Fernsehsender HRT: «Diese wunderbaren Jungs haben mich gerettet.»

Die Frau hatte sehr viel Glück – denn selbst in der relativ warmen Adria kühlt der Körper schnell aus. Die Überlebenschancen nach so langer Zeit im Wasser sind normalerweise nicht sehr hoch.

Legende: Das Kreuzfahrtschiff war auf dem Weg von Pula nach Venedig, als die Britin ins Wasser stürzte. SRF

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.