Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Lawine in Grossbritannien Schweizer kommt am Ben Nevis ums Leben

  • Beim Abgang einer Schneelawine am Ben Nevis in Schottland sind drei Menschen ums Leben gekommen.
  • Das EDA bestätigt, dass es sich bei einem der Todesopfer um einen Schweizer handelt.
  • Ein weiterer Schweizer sei verletzt worden, so das EDA weiter.
Karte.
Legende: Der Ben Nevis ist mit 1345 Metern der höchste Berg von Grossbritannien. SRF

Die schottische Polizei hatte am Dienstag zunächst von zwei Toten und zwei verletzten Bergsteigern gesprochen. Einer der Verletzten sei jedoch später gestorben und der andere Verletzte per Helikopter in ein Spital in Glasgow gebracht worden, berichteten lokale Medien am Abend unter Berufung auf die Polizei.

Das Eidgenössische Departement für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) bestätigte am Mittwochmorgen, dass einer der Toten und ein Verletzter Schweizer seien. Das EDA habe die Angehörigen kontaktiert. Die Schweizer Vertretung in Grossbritannien stehe in Kontakt mit den Behörden vor Ort. Weitere Angaben machte das EDA aus Persönlichkeitsschutzgründen nicht.

Legende: Video Berg Ben Nevis in Schottland abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Aus News-Clip vom 13.03.2019.

Offenbar Tourengruppe des SAC Sitten

Nach Angaben von Radio Rhône FM und der Zeitung «Le Nouvelliste» sind die vier von der Lawine erfassten Personen Mitglieder der Sektion Sitten des Schweizer Alpen-Clubs.

Der Lawinenabgang ereignete sich auf dem 1345 Meter hohen Berg im Norden des Vereinigten Königreichs am Dienstag zur Mittagszeit. Rettungshelikopter und Ambulanzen waren darauf zum Unglücksort geschickt worden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?